• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VEREINSMEISTERSCHAFT: Willy Weyel schnappt sich den Titel

02.10.2008

STERNBUSCH Einfach nicht zu stoppen: Tennisspieler Willy Weyel hat am Wochenende die Vereinsmeisterschaft des TC Sternbusch gewonnen. Er setzte sich in einem hochklassigen Finale glatt in zwei Sätzen gegen Andre Saborowski durch. Das Spiel um Platz drei konnte Alexander Fuhrmann für sich entscheiden. Eine Damen-Konkurrenz wurde mangels Beteiligung nicht ausgetragen.

Dafür wurde in den anderen Klassen um so härter um den Sieg gekämpft. Bei den Hobbyspielern siegte Marc Köhler. Er verwies Klaus Fleming und Christoph Rademacher auf die Plätze. Vereinsmeister der Herren 40 wurde Klaus Sandbrink. Bernd Heuckmann und Gerd Taphorn mussten sich geschlagen geben.

Die Meisterschaft im Herren-Doppel gewann das Duo Berthold Hachmöller/Willy Weyel, das sich gegen Andre Saborowski/Dennis Müller durchsetzte. Platz drei belegten Karl-Heinz Witte und Heinz Vogelsang. Mit der Vereinsmeisterschaft ist die Sommersaison zu Ende gegangen. Allerdings sind während der Herbstferien noch einige Plätze bespielbar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.