• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Jugendfußball: WM in Brasilien färbt auf den 16. OM-Cup ab

14.07.2014

Langförden Auch wenn alle Fußball-Fans das Weltmeisterschaft-Finale in Brasilien – genauer in Rio de Janeiro – längst fest im Blick haben, so fand rund 9500 Kilometer entfernt im Oldenburger Münsterland an diesem Wochenende das mit Abstand größte E-Junioren-Turnier der Umgebung statt. Dabei geht es bereits zum 16. Mal um den OM-Cup – diesmal war Blau Weiß Langförden der Gastgeber.

Insgesamt 112 Mannschaften – 59 aus dem Kreis Cloppenburg und 53 aus dem Kreis Vechta – marschierten am Sonnabendnachmittag bei bestem Fußballwetter ins Stadion ein. Stolz trugen die Nachwuchsspieler, passend zur laufenden WM in Brasilien, das Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und sorgten so für eine farbenfrohe Eröffnung. 1260 T-Shirts waren angeschafft worden und ebenso viele Fahnen, berichtete Harald Fangmann, Organisator für den Kreis Vechta und Moderator der Eröffnungsfeier. Er hat zusammen mit Ewald Thöben vom Kreis Cloppenburg die Regie dieses seit 1999 ununterbrochen stattfindenden beliebten Nachwuchsturniers vorbildlich vorbereitet und mit Hilfe zahlreicher Helfer BW Langfördens organisiert.

408 Spiele einschließlich der Finalrunden in den drei Leistungsklassen galt es zu absolvieren, geleitet von insgesamt 37 Schiedsrichtern. So werden am Ende etwa 1160 Spieler von insgesamt gut 310 Betreuern unterstützt. Dabei steht der Spaß am Spiel und die Fairness im Vordergrund. Darin waren sich auch die Ehrengäste einig: Herbert Winkel, Präsident des Oldenburger Münsterlandes und designierter Landrat, Bürgermeister der Stadt Vechta Helmut Gels, Martin Fischer, Vorsitzender des Fußball-Kreises Vechta und Hermann Moormann, Vorsitzender des Gastgebers BW Langförden, begrüßten in ihren kurzen Reden die Teilnehmer. Dabei hatte Herbert Winkel zuvor einmal nachgerechnet und kam in seiner Bilanz aller OM-Cup-Turniere seit 1999 auf 17179 Spieler, die 5906 Spiele absolviert hätten. „Wahrlich stolze Zahlen“, wie er unter dem Applaus der Teilnehmer und der vielen Zuschauer verkünden konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein traditioneller Höhepunkt, ehe die ersten Spiele angepfiffen wurden, war die Landung der Fallschirmspringer der FSG Wildeshausen, die den Spielball aus luftiger Höhe mitbrachten. Diesmal gab es eine Neuerung: Langfördens Jugendleiter Dietmar Trummen ließ es sich nicht nehmen, per Tandemsprung unter Führung von Ansgar Surmann aus Lutten, seinen ersten Sprung überhaupt zu wagen. Nachdem zuvor die Mitglieder der FSG, Holger Hagen (Lohne), Uli Bührmann (Münsterwede) und Rolf Krämer (Damme) souverän gelandet waren, setzte zum Abschluss das Tandem unter dem großen Beifall sicher auf. Kurz danach gingen auf sicherem Boden dann die 1160 Spieler und Spielerinnen ihrer Lieblingsbeschäftigung nach, wobei für den nicht anwesenden SV Scharrel schnell Ersatz gefunden werden konnte. Die DJK Bunnen, ohnehin mit vielen Nachwuchsspielern angereist, stellte eine zweite Mannschaft.

„Ein gelungener Auftakt“, freute sich Harald Fangmann, der zusammen mit Ewald Thöben diesen OM-Cup seit 1999 führt und schon den Blick aufs Jahr 2015 gerichtet hat. Dann wird in Essen, wo 1999 alles begonnen hat, dann zum zweiten Mal der OM-Cup stattfinden. Es schließt sich also der Kreis. Für Fangmann und Thöben wahrscheinlich die Gelegenheit, die Leitung dann in andere Hände zu übergeben.

Video

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.