• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Garten: Wo die ersten Geranien     blühen

11.04.2015

Friesoythe Sonnenstrahlen fallen auf bunte Blüten, es ist schwül, fast tropische 37,7 Grad – und das mitten in Friesoythe. „Die Sonne hat schon reichlich Kraft“, sagt August Kemper. Der Gärtnermeister steht in einem seiner Gewächshäuser, um ihn herum blühen die ersten Geranien. Früh sei es dafür, meint Kemper. „Die Saison verschiebt sich immer weiter nach vorne.“ Auch wenn in diesem Jahr der „dunkle März“ hier und da für Verzögerungen sorge.

Kemper betreibt zusammen mit seiner Frau Gabriele die Gärtnerei Wreesmann, ihre Schwester hat ein Blumengeschäft, ihr Vetter Hubert Wreesmann ist als Gärtnermeister im Garten- und Landschaftsbau tätig – und hat jede Menge zu tun.

„Wir fangen jetzt an, Beete zu gestalten und zu bepflanzen“, sagt er. „Dafür ist die richtige Zeit.“ Das gelte aber nicht für alle Pflanzen. Während es für Stauden noch zu früh sei, sagt Wreesmann, „wird es für Laubgewächse allerhöchste Zeit“. Wer beispielsweise eine Hainbuchenhecke oder Forsythiensträucher pflanzen wolle, an denen weder Topf noch Erdballen ist, müsse sich sputen. „Sonst ist es zu spät.“ Mehr Zeit bleibt für Nadelgewächse.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den Gewächshäusern an der Meeschenstraße blühen bereits die ersten Geranien und Petunien. „Die sind bald verkaufsfertig“, meint August Kemper. Die Primeln waren früh vergriffen. „Ende April, Anfang Mai“, schätzt August Kemper, könnten die Sommerblumen eingepflanzt werden. „Wenn die Leute auf dem Balkon sitzen, wollen sie gerne etwas blühen sehen.“ Früher habe die Faustregel gelautet, dass vor den Eisheiligen nichts in die Erde dürfe. Trotzdem sei alles nach wie vor stark vom Wetter abhängig.

Und das könne einen täuschen, sagt Hubert Wreesmann. „Tagsüber ist es wunderschön, aber nachts kann es wieder richtig kalt werden.“ Mit Bodenfrost müsse man noch immer rechnen. Wreesmann will trotzdem Rasen aussähen. „Wir rechnen damit, dass der Boden jetzt warm genug ist.“ Mindestens acht Grad brauche der Rasen, um zu keimen.

Für den Pflanzenschnitt sei es meistens bereits zu spät, sagt der Gärtnermeister. Auch wenn er selbst eine Schere in der Hand hält. „Damit bringe ich gleich einen Buchsbaum in Form“, erklärt er. Bei anderen Pflanzen, die wie Rhododendren gerade austreiben, würde man die Blüten abschneiden. Je nach Pflanze, muss die Schere zu unterschiedlichen Jahreszeiten angesetzt werden.

In der Gärtnerei von Gabriele und August Kemper wurde zuletzt auch schon nach Gurken und Tomaten gefragt. Das restliche Angebot ist klassisch, meist ändern sich nur die Farben. „Früher gab es Petunien in zwei oder drei Farben, heute sind es mehr als 20“, sagt August Kemper. Ab und an kommt aber auch Neues. „Und da schauen wir auch, dass wir das bekommen“, sagt Gabriele Kemper.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.