• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Wolffs „Söhne“ siegen vom Elferpunkt

13.06.2016

Bakum Das war die Krönung einer bärenstarken Saison. Die U 23 des BV Cloppenburg hat am Sonnabend im Relegationsspiel gegen die Zweitvertretung von BW Lohne den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga perfekt gemacht. Im Duell der beiden Kreisliga-Vizemeister setzten sich die Schützlinge der scheidenden Trainer Marcel Wolff und Albert Ostendorf im schmucken Bakumer Stadion nach einem 2:2 nach 90 Minuten und einer torlosen Extrazeit im Elfmeterschießen mit 5:4 durch.

Vor 700 Zuschauern begann die Partie mit einem kuriosen Paukenschlag. Nach 96 Sekunden spielte Lohnes Anton Adamovitch einen Rückpass auf Keeper Simon Kolhoff. Dieser ließ sich vom energisch anlaufenden Michael Abramczyk überraschen und verpasste die Kugel. Der künftige Beverner Abramczyk netzte mit einem breiten Lächeln auf den Lippen zum 1:0 für die Cloppenburger ein.

Lohne schüttelte sich kurz und war ab der zehnten Minute bis zur Pause gegen offensiv ideenlose Cloppenburger das stärkere Team. Logische Folge der Ausgleich durch den stark beginnenden Thomas Olberding. Nach einer durch den BVC-Fünfmeterraum rauschenden Freistoßflanke von Lars Hausfeld staubte der Stürmer-Routinier aus Kurzdistanz zum 1:1 ab (20.). Im direkten Gegenzug hätte der bissige Linksverteidiger Jan Themann die Cloppenburger mit einem Schlenzer um ein Haar erneut in Führung gebracht. Anschließend neutralisierten sich die beiden technisch starken Teams bis zum Pausentee.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Obwohl die BVC-Reserve spielerisch zulegte, gingen die ersten Minuten des zweiten Durchgangs an die wichtige Zweikämpfe gewinnenden Lohner, die speziell auf Standards setzten. Und wie. Erst wenige Sekunden zuvor eingewechselt, schlenzte Daniel Allin einen Freistoß aus 23 Metern mit seinem linken Schlappen millimetergenau zum 2:1 in den Knick (62.).

Viele glaubten es nicht, doch der BVC kam zurück. In „Peter Crouch“-Manier köpfte der unermüdliche Felix Schmiederer eine weite Flanke zum 2:2 ein. Der Ball prallte vom Innenpfosten ins Netz (66.). Da anschließend Lohnes Lennard Prüme nach einem Konter das 3:2 verdaddelte (77.) und Sekunden später auf der anderen Seite Felix Schumacher aus drei Metern die BVC-Führung verpasste, ging’s in die Verlängerung.

In der Extrazeit tat sich gar nichts, obwohl der BVC nach der Verletzung von Lohnes Visar Bajrami (106.) in Überzahl agierte. In der Glückslotterie „Elfmeterschießen“ avancierte dann BVC-Keeper Lasse Tegenkamp mit zwei gehaltenen und einem verwandelten Elfer zum Helden.

Mit dem Aufstieg verlässt der langjährige Trainer Marcel Wolff, der zum BV Garrel wechselt, die BVC-Reserve mit Wehmut. „Die Jungs waren wie echte Söhne für mich.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.