• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zehn Peheimer bestrafen schludrige Sportfreunde

02.10.2006

KREIS CLOPPENBURG

und Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Die Kreisligafußballer des BV Neuscharrel haben am vergangenen Wochenende ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen die ambitionierten Bether gewann der BVN mit 2:1.

SF SeveltenSV Peheim 1:2 (1:0). Nach nur 20 Spielminuten sahen sich am Sonnabend zehn Gäste elf Seveltern gegenüber. Andreas Cordes war mit „gelb-rot“ unter die Dusche geschickt worden. Ohne wirklich zu überzeugen, nutzte Sevelten die Überzahl prompt. Matthias Steting traf (26.). Anschließend plätscherte die Partie ohne Höhepunkte dahin. Erst in der Schlussphase drängte die Heimelf auf die Entscheidung, rannte dabei aber ins Verderben. Zunächst glich Markus Schrapper für die wackeren Peheimer in der 79. Minute aus. Nur vier Minuten später jagte Michael Schrapper die Kugel erneut ins Sevelter Netz und machte den unter dem Strich nicht einmal unverdienten Dreier perfekt.

Tore: 1:0 Steting (26.), 1:1 Markus Schrapper (79.), 1:2 Michael Schrapper (83.).

SR: Mischo (Löningen); SRA: Willoh, Winkeler.

BW GalgenmoorSV Evenkamp 1:0 (0:0). Im Duell zweier schwach gestarteter Teams gab es im ersten Durchgang zwar durchaus gelungene Ballstaffetten. Klare Torchancen indes waren am Sonnabend Mangelware. Mit Wiederbeginn legte Galgenmoor dann eine Schippe drauf. Fast zwangsläufig gingen die Gastgeber in Führung (61.). Evenkamps Volker Gesen hatte aus kurzer Distanz den Ball ins eigene Tor geschossen.

Die Gäste blieben nach dem 0:1 erschreckend blass und erspielte sich keine einzige Möglichkeit. Auf der anderen Seite ließen BWG-Spielertrainer Bornemann (65.) und Paul Pstragowski (80.) das erlösende 2:0 aus.

Tor: 1:0 Schewe (61.).

SR: Moormann (Thüle); SRA: Küter, Wördemann.

SV HöltinghausenBV Essen 0:1 (0:0). „Das war ein ganz enges Ding und hätte auch anders laufen können“, atmete Essens Coach Martin Sommer nach dem Abpfiff bei seinem Ex-Club tief durch. Das Tor des Tages erzielte Youngster Jan Grigoleit genau in der Phase (75.), in der die Heimelf Druck entfachte, aber zu leichtfertig mit ihren Chancen umging. Essens glänzend aufgelegter Keeper Jan Hüring rettete die Punkte über die Zeit. Während Höltinghausen damit vorerst im Mittelfeld hängen bleibt, sitzt Essen der Spitze weiter im Nacken.

Tor: 0:1 Grigoleit (65.).

SR: Macke (Lüsche); SRA: Koller, Bornhorst.

SV StrücklingenFC Sedelsberg 4:1 (1:1). In einem gutklassigen Derby fielen die ersten Tore nach groben Abwehrschnitzern: Peter Vohlken (43.) und Kai Fugel (44.) stellten den 1:1-Pausenstand her. Nach Wiederanpfiff machten zunächst die Gäste Druck, vergaben aber in Person von Christian Wolf, der das Leder aus fünf Metern über das Tor drosch (50.), die neuerliche Führung. Dies sollte sich schnell rächen: Strücklingens Daniel Olling brachte sein Team mit einer Einzelaktion in Front und sorgte damit für einen Bruch im Gästespiel (58.). Die Heimelf dominierte nun und erhöhte gegen die in der Schlussphase in Unterzahl spielenden Gäste – Stefan Frerichs hatte die gelb-rote Karte (79.), Mitspieler Naem Mohamad wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte (90.) gesehen – durch Michael (72.) und Thomas Schulte (80.) auf 4:1.

Tore: 0:1 Vohlken (43.), 1:1 Fugel (44.), 2:1 Olling (58.), 3:1 Michael Schulte (72.), 4:1 Thomas Schulte (80.).

SR: Meinerling (Barßel); SRA: Felgehauer, Hartung.

SV ThüleFC Lastrup 4:1 (3:1). Die hervorragende Chancenverwertung der Hausherren machte den Unterschied: In der ausgeglichenen Partie glänzte Thüle durch eine nahezu 100-prozentige Torausbeute und führte zur Pause nach Toren von Markus Perk (2., 30.), Alfred Dittrich (19.) und Lastrups Simon Wichmann mit 3:1. Nach dem Seitenwechsel gaben die Gäste zwar noch einmal alles, konnten sich vor dem Thüler Tor aber nicht entscheidend in Szene setzen. Olaf Bocks Treffer zum 4:1 entschied die Partie dann endgültig (64.).

Tore: 1:0, 3:0 Perk (2., 30.), 2:0 Dittrich (19.), 3:1 Wichmann (45.), 4:1 Bock (64.).

SR: Meyer (Nikolausdorf); SRA: Ellmann, Ellmann.

VfL LöningenSV Cappeln 5:1 (1:1). Die Hausherren waren sich nach dem frühen Tor durch Holger Lampe (1.) wohl schon zu sicher. Die Gäste kamen besser ins Spiel und glichen durch André Oppermann per Foulelfmeter aus. Erst nach dem Pausentee gaben die Hasestädter wieder mehr Gas und stellten durch Lomp den alten Abstand wieder her (50.). Die Gäste verloren daraufhin etwas ihre Linie und Straub (66.) sowie Doppeltorschütze Schütz (86., 89.) machten den verdienten 5:1-Sieg perfekt.

Tore: 1:0 Lampe (1.), 1:1 Oppermann (24., FE), 2:1 Lomp (50., FE), 3:1 Straub (66.), 4:1, 5:1 Schütz (86., 89.).

SR: Siemer (Höltinghausen); SRA: Hömmen, Henke.

BV Neuscharrel – SV Bethen 2:1 (1:0). Für das erste Ausrufezeichen einer ausgeglichenen ersten Hälfte sorgte Neuscharrels Ludger Eilers. Der Routinier traf allerdings nur den Pfosten (30.). Etwas genauer zielte Michael Meyer, der per Volleyschuss die BVN-Führung markierte (41.). Nach dem Seitenwechsel kamen die Bether mit Druck aus der Kabine, verpassten es aber, die Chancen zu verwerten. Die Heimelf erhöhte per Konter durch Michael Block auf 2:0. Der SVB berannte daraufhin das Gehäuse der Neuscharreler, kam durch Sebastian Kreienborg aber nur noch zum Anschlusstreffer.

Tore: 1:0 Meyer (41.), 2:0 Block (55.), 2:1 Sebastian Kreienborg (57.). SR: Wernke (Peheim); SRA: Niehaus, Dröge.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.