• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

REITSPORT: Zeit auf dem Berg liegengelassen

25.06.2007

GREVEN /THüLE Er hatte von Gold geträumt, am Ende blieb es beim 5. Platz: Der Thüler Vierspännerfahrer Rainer Duen hatte bei den Deutschen Meisterschaften in Greven-Bockholt (Nordrhein-Westfalen) nach der Dressur noch auf Platz zwei gelegen. Da hatte der Mannschaftsweltmeister aus Thüle noch alle Chancen auf den Titel des Deutschen Meisters in der Königsklasse des Gespannfahrens. Doch die Freude werte nur eine Nacht. Die Ernüchterung kam bei der schweren Gelände- und Streckenfahrt. Über rund 17 Kilometer führt die Marathonstrecke. Dabei waren sieben, mit viel Liebe nach heimatlichen Motiven ausgebaute Hindernisse schnellstmöglich zu durchfahren. Schon im ersten Hindernis, der „Bockholter Heuernte“, musste der sympathische zweifache Deutsche Meister aus Thüle all sein Hoffnungen auf die dritte Meisterschaft begraben. Bei der Einfahrt passierte das Malheur. Eine kurze Verweigerung der Vorderpferde bedeute für Duen eine Volte zu fahren. Dabei ließ der zweifache

Familienvater bereits wertvolle Sekunden auf der Jagd nach dem Nationalen Titel liegen – gegen die Elite der Vierspänner eine nicht wieder gut zu machender Fehler. Bis zum 5. Hindernis liefen die Räder der Geländekutsche wieder rund.

Noch einmal wertvolle Zeit in der Gesamtwertung ließ Duen mit seinen beiden Grooms Bock Eckhard und Max Behm auf dem Bock auf dem „Bockholter Berg“ im wahrsten Sinne des Wortes liegen. Spätestens hier war der Traum von einem erneuten Titelgewinn wie eine Seifenblase geplatzt. Mit der nicht befriedigenden Marathonfahrt, die in der Endabrechnung nur den für Duen enttäuschen 9. Platz brachte, begrub Duen seine Titelambitionen auf den grünen Geläuf des Vorsitzenden des RuFV St. Martin Greven-Bockholt, Albert Sahle. In der Gesamtwertung rutschte Duen vom 2. auf den 5. Rang – wie auch am Ende.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Rande des Geschehens verfolgte „Altmeister“ und Vater Bernhard Duen genauestens die Fahrt seines Schützlings. Neuer Deutscher Meister wurde Christoph Sandmann aus Lähden. Er beerbte den „Mister des Fahrtsports“, Michael Freund aus Neu Isenburg, der die Spännerleinen im vergangenen Jahr aus den Händen gelegt hat.

Hauptsport, Seite 14

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.