• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zum Zehnjährigen in die Zirkusmanege

24.02.2016

Gehlenberg Die Kinderturnabteilung des SV Gehlenberg-Neuvrees feiert am kommenden Sonntag, 28. Februar, um 15 Uhr ihr zehnjähriges Bestehen. Ein buntes Zirkusprogramm unter dem Motto „Star in der Manege“ wird den Besuchern von allen aktiven Turngruppen in der Turnhalle in Gehlenberg geboten.

Anschließend haben alle Kinder und Eltern die Möglichkeit, verschiedenen Stationen in der Zirkusmanege auszuprobieren, darunter Kinderschminken, Teller jonglieren, Balancieren und Bälle jonglieren. Für Kaffee und Kuchen sorgen die Mitarbeiter der Kinderbücherei Gehlenberg.

Im Jahre 2005 taten sich die beiden Eltern-Kind-Gruppen von Gehlenberg und Neuvrees unter der Leitung von Bärbel Schrand, Monika Tallen und Mechthild Többen zusammen und sorgten für ein Bewegungsangebot in der Turnhalle. So entstand die Idee einer Kinderturnabteilung, die im Mai 2006 unter dem damaligen Vereinsvorsitzenden Karl-Heinz Koopmann gegründet wurde. Er setzte volles Vertrauen in das Team. Und nachdem die Sportlerinnen die Übungsleiter-C-Lizenz im Bereich Kinderturnen erlangt hatten, boten sie anfangs etwa 30 Kindern mit ihren Eltern die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung die Turnhalle in Gehlenberg zu erobern. Aufgrund der regen Teilnahme an dem Angebot kamen weitere Übungsleiterinnen mit C-Lizenz hinzu: Simone Werner, Maria Meyer und Sandra Olliges.

Im Herbst 2006 wurde eine Kooperation mit der Kindertagesstätte St. Monika und dem SV Gehlenberg-Neuvrees, unterstützt durch die AOK, ins Leben gerufen. Seitdem turnen alle Vorschulkinder einmal in der Woche unter Anleitung einer Übungsleiterin und im Beisein einer Erzieherin in der Turnhalle.

Ebenso entstand 2008 eine Kooperation des SV mit den Grundschulen Gehlenberg und Neuvrees. 2010 wurde die Kinderturnabteilung Mitglied im Kinderturn-Club des Deutschen Turnerbundes.

Mehr als 100 Kinder turnen inzwischen regelmäßig in unterschiedlichen Angeboten. Als weitere Leiterinnen engagieren sich Anja Reiners, Anja Bröker und Anika von Handorf. Unterstützt wurden die Übungsleiterinnen durch fleißige Helfer: Maria Gehlenborg, Pauline Berger, Elisa Werner, Thomas Behnen, Jan Pohlabeln, Helena Schrand, Barbara Schrand, Anja Thien. Aktuell als Helfer engagieren sich Antonia Olliges, Sophie Olliges und Lena Bunning.

Seit 2015 gibt es nun auch eine Gruppe für Kinder ab zwölf Jahren unter der Leitung von Bärbel Schrand. Sie nennt sich Trakour. Ein freies Bewegen in der Halle über Hindernisse auf schnelle oder akrobatische Weise ist besonders für ältere Kinder und Jugendliche ein reizvolles Angebot und eine tolle Möglichkeit sich auszupowern.

Es gibt eine breite Angebotspalette: vom Sammeln erster Bewegungserfahrungen der Ein- bis Vierjährigen über die Verbesserung der Alltagsmotorik bis hin zur Schulung koordinativer und konditioneller Fähigkeiten durch individuelle, angemessene Belastung für Schulkinder nach dem Konzept „Starke Muskeln – wacher Geist“. Eine große Rolle spielt die Förderung/Entwicklung sozialer Kompetenzen und die Entwicklung von Befähigung und Motivation zum Sporttreiben in Schule und Freizeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.