• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zweiter Absteiger wird weiter gesucht

18.05.2015

Cloppenburg Im spannenden Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga haben die Mannen vom SV Strücklingen ihr Schicksal nicht mehr selbst in der Hand in der Hand. Durch die 2:4 (1:3)-Niederlage am Sonntag in Harkebrügge verpassten sie den vorzeitigen Ligaerhalt. Ihr Vorsprung auf den Vorletzten SV Gehlenberg, der ebenfalls verlor, beträgt nur einen Zähler. Am letzten Spieltag sind sie zum Zuschauen verdammt. Die Strücklinger haben nämlich spielfrei. Der Viertletzte BW Ramsloh hat dagegen den Klassenerhalt, trotz der 2:3 (2:1)-Pleite daheim gegen den SV Bösel, geschafft.

SV Peheim - SV Gehlenberg 3:2 (0:1). Die Peheimer legten einen guten Start hin, ehe Gehlenberg stärker wurde. Rene Meemken hatte die Führung auf dem Fuß (27.). Drei Minuten vor der Pause machte es Meemken besser und erzielte das 1:0 für den Außenseiter.

In der zweiten Halbzeit erwischten wiederum die Peheimer den besseren Start. Allerdings kamen sie erst in der 67. Minute zum Ausgleich. Gehlenbergs Stefan Kleemann hatte ein Eigentor erzielt. Nun wurden die Gäste offensiver. Dafür bekamen sie aber in Form der Gegentore von Jan Eckholt (74.) und Philipp Vaske (80.) die Quittung serviert. Zwischenzeitlich hatte Torschütze Eckholt noch wegen Meckerns die rote Karte gesehen (78.). In Überzahl kamen die Gäste durch Meemken zum Anschlusstreffer (87.).

Tore: 0:1 Meemken (42.), 1:1 Kleemann (67., Eigentor), 2:1 Eckholt (74.), 3:1 Vaske (80.), 3:2 Meemken (87.).

Sr.: Manuel Marcy (Wildeshausen). Sr.-A.: Kiesler/Schaar.

BW Ramsloh - SV Bösel 2:3 (2:1). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ging die Post ab. Bereits nach vier Minuten erzielte Roland Matejko die Gästeführung. Die Ramsloher ließen sich davon aber nicht umhauen. Noch vor der Pause hatten sie Partie durch einen Doppelpack von Tobias Böhmann (10., 42.) gedreht.

Um die drei Punkte aber mit zunehmen, fehlte den Saterländern im weiteren Spielverlauf die Entschlossenheit. Die Böseler spielten dagegen locker auf. Sie schossen durch Tim Runden (66.) und Ole Deeken (70.) einen 3:2-Erfolg heraus. Ab der 77. Minute spielten die Böseler nur noch in Unterzahl weiter, da ein Akteur die gelb-rote Karte gesehen hatte.

Tore: 0:1 Matejko (4.), 1:1, 2:1 Böhmann (10., 42.), 2:2 Runden (66.), 2:3 Deeken (70.).

Sr.: Sebastian Möller (Ermke). Sr.-A.: Dröge/Schumacher).

SV Harkebrügge - SV Strücklingen 4:2 (3:1). In der elften Minute erlief Harkebrügges Alexander Heidt einen Strücklinger Rückpass und schob den Ball ins Tor. Auch Harkebrügges Abwehr zeigte Schwächen: Dadurch kam der SVS in Person von Hannes Kruse zum 1:1 (30.). Zwei Freistoßtore von Honorat Terczynski (31., 40.) bescherten der Elf vom Waldstadion eine 3:1-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit agierten die Gäste im Offensivspiel zu harmlos, um die Harkebrügger noch stoppen zu können.

Tore: 1:0 Heidt (11.), 1:1 Kruse (30.), 2:1, 3:1 Terczynski (31., 40.), 4:1 Eirich (65.), 4:2 Niehaus (75.).

Sr.: Oliver Sassen (Uplengen). Sr-A.: Schlüsselburg/Thoben.

SV Molbergen - FC Sedelsberg 2:0 (0:0). In dieser Woche dürfte Molbergens Trainer Rainer Wiemann wohl die eine oder andere Torschuss-Übung in die Trainingseinheiten miteinfließen lassen. Denn was die Molberger an Möglichkeiten versemmelten, haute sogar den stärksten Cowboy aus dem Sattel. Trotz aller Überlegenheit hatten die Molberger sogar noch Glück. Wenn Sedelsbergs Björn Tepe nach einer Stunde wegen Handspiels nicht vom Platz geflogen wäre, hätten die Saterländer gute Chancen auf einen Punkt gehabt. Zumal der SVM den fälligen Handelfer durch Maik Tümkaya ebenfalls nicht im Tor unterbrachte. Erst im Anschluss sollten die Tore gelingen.

Tore: 1:0 Budde (73.), 2:0 Ruhl (83.).

Sr.: Martin Jansing (Walchum-Hasselbrok). Sr.-A.: Stienken/Weidekat.

SC Sternbusch - SV Cappeln 2:0 (0:0). Beide Mannschaften meideten das Risiko wie ein Schalke-Fan den Gang zur Geschäftsstelle Borussia Dortmunds. Die defensive Grundausrichtung der Kontrahenten sorgte für eine ausgeglichene erste Halbzeit mit wenig Chancen. Im zweiten Abschnitt erzeugten die Sternbuscher mehr Druck. Die Cappelner wurden weit zurückgedrängt und kassierten durch Piotr Stefanski das erste Gegentor (66.). Per Lupfer aus 14 Metern machte Christopher Bruns mit dem 2:0 alles klar (83.).

Tore: 1:0 Stefanski (66.), 2:0 Bruns (83.).

Sr.: Michael Biermann (Essen). Sr.-A.: Dierks/Dröge.

SV Bethen - FC Lastrup 1:3 (1:1). Die zwischenzeitliche Bether Führung, Machmud Hussein hatte getroffen (26.), war unverdient. Im ersten Abschnitt hätte der FCL vier, fünf Tore machen müssen. Aber heraus kam nur ein Treffer von Jan Ludmann (33.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierte Bethen auf Augenhöhe. Nach dem 2:1 für den FCL durch Andreas Haker (73.) ließen die Bether aber die Köpfe hängen. Den Schlusspunkt setzte Christoph Fröhle (90+2).

Tore: 1:0 Husseini (26.), 1:1 Ludmann (33.), 1:2 Haker (73.), 1:3 Fröhle (90+2).

Sr.: Sebastian Möller (Ermke). Sr-A.: Meyer/Dierks.

BV Cloppenburg U-23 - SF Sevelten 3:4 (2:1). Spielerisch rissen die Mannschaften keine Bäume aus. War auch nicht nötig, denn die Partie entwickelte ihre ganz eigene Dramaturgie. Im Mittelpunkt des Geschehens stand dabei sicherlich Seveltens Andreas Langletz. Das ehemalige Top-Talent des BV Cloppenburg leitete mit seinen beiden Kopfballtoren (84., 90.) den Cloppenburger Untergang ein. Die BVCer agierten dagegen nicht clever genug. Sie konnten den Seveltern auch nicht mehr beikommen, als diese nur noch mit neun Mann agierten.

Tore: 0:1 Peci (30.), 1:1 Blömer (37.), 2:1 Jakoby (39.), 3:1 Schumacher (82.), 3:2, 3:3 Langletz (84., 90.), 3:4 Mählmann (90+4).

Sr.: Patrick Köcher (Goldenstedt). Sr-A.: Kühling/Moormann.

Gelb-Rote Karten: Martin Grote (85., SF Sevelten) und Matthias Scheper (88., SF Sevelten).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.