• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zwölf Vereine wetteifern um begehrte Medaillen

26.09.2014

Elisabethfehn Das Kreiswanderplakettenschießen des Schützenkreises „Alter Amtsbezirk Friesoythe“ in der Schießhalle des Schützenvereins Elisabethfehn bezeichnete der Vizepräsident des Schützenkreises, Horst Winkelmann, als großen Erfolg. Er lobte nicht nur die ausgezeichneten Schießleistungen, sondern würdigte zudem die hervorragende Beteiligung. Zwölf Vereine des Schützenkreises nahmen teil.

Winkelmanns Dank galt auch dem Elisabethfehner Schützenverein „als perfektem Gastgeber“. Kreissportleiter Olaf Eilers sorgte als Standaufsicht für einen reibungslosen Ablauf des Wettbewerbs. Eilers, der gemeinsam mit dem Vizepräsidenten die Siegerehrung vornahm, erklärte, dass die Schießleistungen bei diesem Wettbewerb im Laufe der Jahre enorm verbessert worden seien, woraus ersichtlich sei, dass der Schießsport in den Vereinen mit immer mehr Professionalität betrieben werde. Geschossen wurde in den drei Wettbewerben „Luftgewehr Schützenklasse“, „Luftgewehr Freihand und Auflage“ sowie „Luftpistole Schützenklasse“.

Die drei besten Teams jedes Wettbewerbs erhielten eine Kreiswanderplakette – je nach Platzierung in Gold, Silber oder Bronze. Der beste Schütze jeder Mannschaft erhielt zudem eine Medaille.

Im Wettbewerb „Luftgewehr Auflage“ errang der Schützenverein „Hubertus“ Scharrel mit 1186 Ringen die Wanderplakette in Gold vor der Schützengilde Barßel mit 1175 Ringen. Die gleiche Ringzahl erreichte auch der Schützenverein Kampe-Ikenbrügge und erhielt die Bronzeplakette. Beste Einzelschützen des Wettbewerbs waren Gisela und Alfons Hinrichs, Scharrel, Franz Büscherhoff, Barßel, Josef Themann, Kampe, und Maria Windt, Gehlenberg, mit je 299 Ringen.

Die goldene Wanderplakette holte sich im Wettbewerb „Luftgewehr Freihand“ die Mannschaft des Schützenvereins Gehlenberg mit 1398 Ringen. Es folgen der Schützenverein „Tell“ Hollen (1372) und Neuscharrel (1369). Hier war der beste Einzelschütze mit 369 Treffern Johannes Behnen aus Gehlenberg. Im Wettbewerb „Luftpistole Schützenklasse“, jeder Schütze hatte 40 Schuss abzugeben, gewann der Schützenverein Gehlenberg (1349) vor „Gut Ziel“ Strücklingen (1304 ) und Scharrel (1268). Bester Einzelschütze war Klaus Kramer (Gehlenberg) mit 354 Ringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.