• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Amt auch gern zwei Jahre bekleidet

13.08.2015

Friesoythe Sie habe die Stadt Friesoythe sehr gut präsentiert, lobte Bürgermeister Sven Stratmann am Mittwoch im Rathaus am Stadtpark Eisenfee „Ferrumina“, Carina Lampe. Am Freitag, 18. September, endet die Zeit der 19-Jährigen aus Edewechterdamm als Repräsentantin der Stadt Friesoythe. Dann wird im Rahmen des Eisenfestes eine neue Eisenfee gekürt. Ins Leben gerufen hatte die Aktion vergangenes Jahr die NWZ. Die Stadt Friesoythe unterstützt nun im zweiten Jahr die Veranstaltung.

Auf die Frage, was Carina Lampe am besten in ihrer Zeit als Eisenfee gefallen habe, zögert sie nicht lange mit einer Antwort: „Der Urlaub mit meinem Freund in Ybbsitz.“ In der niederösterreichischen Marktgemeinde sei sie sehr nett von Bürgermeister Josef Hofmacher in Empfang genommen worden. „Es herrschte ein tolle Klima“, sagt die 19-Jährige. Für Carina Lampe stand seinerzeit ein spannendes und informatives Wochenende auf dem Programm, an dem sie auch die Mostkönigin Niederösterreichs, Petra Steinhauer, kennenlernte (die NWZ  berichtete).

Und auch die diesjährige Gewinnerin der Eisenfee-Wahl kann sich auf ein verlängertes Wohlfühlwochenende in Ybbsitz freuen. Zudem erhält sie ein iPad Air, 16 GB WiFi, und repräsentiert die Stadt bei einigen Anlässen.

So war Carina Lampe zum Beispiel beim Gildeschmiedetag oder beim Neubürgerempfang dabei. „Besonders gut haben mir die Neujahrsempfänge gefallen“, sagt Carina Lampe. „Das war eine Doppelpremiere für uns beide“, fügt Sven Stratmann hinzu. Denn auch für ihn waren es die ersten Empfänge der Stadt und der NWZ  als Bürgermeister.

Stratmann saß im vergangenen Jahr bei der Eisenfee-Wahl als Bürgermeister in spe in der Jury zusammen mit seinem Vorgänger Johann Wimberg. „Das war eine spannende Geschichte, weil es zum ersten Mal stattgefunden hatte“, blickt Sven Stratmann auf die Veranstaltung zurück. Jetzt hoffe er auf viele Bewerberinnen für die nächste Eisenfee-Wahl am 18. September ab 21 Uhr im Festzelt an der Wasserstraße. Bewerbungen ab 18 Jahren sind noch bis zum 30. August möglich und können per E-Mail (red.friesoythe@nordwest-zeitung.de) oder per Post (NWZ Friesoythe, Am Alten Hafen 12, 26169 Friesoythe) geschickt werden.

Und was rät Carina Lampe den Bewerberinnen? „Man sollte immer man selber sein, eine offene Art haben und gut reden können“, sagt die 19-Jährige. Authentisch zu sein sei ebenfalls wichtig, fügt Sven Stratmann hinzu. „Ich hätte auch nichts dagegen gehabt, für zwei Jahre Eisenfee zu sein“, meint Carina Lampe und lächelt.

Tanja Mikulski
Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2902

Weitere Nachrichten:

NWZ | Hafen | Eisenfest

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.