• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Demonstration: Anwohner kämpfen für freien Zugang zu Schleusen

07.03.2016

Elisabethfehn Gegen die geplante Einzäunung der historischen Schleusen im Elisabethfehnkanal regt sich bei den Anwohnern am Kanal der Widerstand. Sie wollen das Vorhaben der Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) Meppen nicht einfach so hinnehmen. Das WSA Meppen will die Schleusen wie berichtet bald für Fußgänger aus Sicherheitsgründen sperren. Am Wochenende versammelten sich die Anlieger an der Schleuse „Brandreeken“, um gegen die Einzäunung zu demonstrieren. „Finger weg von der Schleuse – Der Übergang muß blieben“, hieß es auf einem großen Plakat.

Die Anwohner versammelten sich nicht nur zur Protestaktion, sondern haben gleichzeitig ein Protestschreiben an das WSA gerichtet. „Als Anwohner können wir die Gefahrenanalyse und die Entscheidung des WSA nicht nachvollziehen. Unser ausdrücklicher Wunsch ist es, dass für Fußgänger auch weiterhin die Möglichkeit zur Überquerung des Elisabethfehnkanals an der Schleuse bleibt“, sagte Judith Vey-Höwener im Namen der Anwohner. Die Kinder nutzen die Schleuse auf ihrem Schulweg, um zur Bushaltestelle zu kommen. Die Schleusenstraße verfüge außerdem über keine Straßenbeleuchtung und keinen Gehweg. Somit wäre der „neue“ Schulweg nicht weniger ungefährlich.

„Seit über 100 Jahren überqueren die Anwohner die Schleuse und noch nie ist etwas passiert“, sagte Ewald Janßen. „Seit Generationen besteht die Nachbarschaft über den Kanal hinweg – Dank der Schleuse Brandreeken. Bei einer Einzäunung wäre die Nachbarschaft Tod“, betont Günter Ludmann. „Es ist ein Trauerspiel“, sagte Theo Höwener.

Die Anwohnerschaft bitten das Wasser- und Schifffahrtsamt dringend darum, die Entscheidung noch einmal reiflich zu überlegen. Weitere Protestaktionen sind nicht ausgeschlossen. Kampflos wollen die Anwohner die Überquerung jedenfalls nicht hergeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.