• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Landfrauenverein: Aufrecht stehen und auch mal Stacheln zeigen

15.04.2016

Scharrel Seit dem jüngsten Landrauenvortrag im Bonifatiushaus Scharrel sind alle 65 Saterländer Landfrauen überzeugt: „Ich bin eine Rose“. Diesen Leitsatz gab Ingeborg Pflicht, Motivationstrainerin aus Oldenburg, den Damen mit dem Gedanken „Stehe aufrecht, gehe aufrecht und zeige auch mal Stacheln“.

Das Wichtigste sei, den Willen zu haben, im Leben etwas zu verändern und nicht nur sagen ich könnte, ich sollte, ich müsste, sondern ich will, so die Referentin. Es brauche ganz viel Mut, um aus der eigenen Komfortzone herauszutreten, aber es lohne sich. Und zwar ab heute. 95 Prozent der Vorsätze scheitern an der Ausdauer. Es brauche vier Wochen, so Pflicht, um die Veränderung im Leben und auch im Gehirn zu festigen. Ab dann sei die geänderte Gewohnheit gespeichert und werde als normal vom Gehirn ausgeführt.

So ähnlich geht es auch der Hummel. Vom Körperbau und vom Gesetz der Anziehungskraft heraus kann die Hummel nicht fliegen, sie weiß es bloß nicht. Somit bringt sie enorme Kraft und viel Geschick auf, um zu fliegen und beweist: „Was ich will, das kann ich auch schaffen“. Außerdem, so Pflicht, wolle der Geist gefordert werden. Mit sehr viel Spaß und Körpereinsatz zeigte sie den Frauen einfache Übungen, um die Gehirnzellen zu aktivieren und die Gehirnhälften miteinander zu vernetzen. Am Ende kannten alle Frauen die Präsidenten von Amerika nach dem Zweiten Weltkrieg chronologisch. Anhand von Bildern lernt das Gehirn, die Information zu speichern. Außerdem braucht jetzt keine Landfrau mehr einen Einkaufszettel. Mit Tanz und Gelächter endete dieser Abend und die Frauen waren sich einig, dass Pflicht unbedingt wiederkommen muss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Abschluss bedankte sich die 1. Vorsitzende Annelen Heyens bei Pflicht für den Vortrag und bei den fleißigen Helfern. Sie wies noch einmal auf die Feier zum 50-jährigen Bestehen des Landfrauenvereins Saterland am 20. Mai hin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.