• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Mühlenensemble nun offiziell in Gemeindebesitz

02.08.2019

Barßel Der Tausch ist besiegelt: Eigentümer Hans-Friedrich Ebkens hat am Donnerstagvormittag den Schlüssel für das Mühlenensemble in Barßel an Bürgermeister Nils Anhuth und damit offiziell an die Gemeinde Barßel übergeben. Ebenfalls erhielt Anhuth eine historische Aufnahme der Ebkensschen Windmühle. Damit gingen Mühle, Müllerhaus mit Stallungen, Maschinenhaus und Grundstück in den Besitz der Gemeinde über.

Im Gegenzug für das unter Denkmalschutz stehende Ensemble erhielt Ebkens von der Gemeinde eine etwa 3,6 Hektar große landwirtschaftliche Ackerfläche an der Friesenhofstraße in Neulohe. Im Jahre 1979 hatte die Gemeinde Barßel einen langfristigen Pachtvertrag mit der Erbengemeinschaft Ebkens geschlossen. 142 Jahre lang befanden sich die Gebäude im Besitz der Familie Ebkens, bevor sie nun in den Besitz der Gemeinde überging.

Der „Arbeitskreis Mühle“ des Bürger- und Heimatvereins Barßel wird sich auch weiterhin um die Mühle kümmern und sie pflegen. „Die gute Arbeit soll weitergehen, was die Mühle betrifft“, sagte Anhuth und lobte die bisherige Arbeit des ehrenamtliche Mühlenteams, zu dem Hans-Wolfram Thieben, Franz Cloer, Karl-Heinz Schleunes und Hinrich Grüßing gehören.

Noch nicht sicher hingegen ist, wie das neue Nutzungskonzept für das Mühlenensemble aussehen wird. Der Restaurantbetrieb im Müllerhaus zum Beispiel war zum Juli hin eingestellt worden, der Pachtvertrag zwischen Gemeinde und der Müllerhaus Restaurant GmbH ausgelaufen. „Wir werden in den Gremien offene Gespräche führen und gegebenenfalls externe Hilfe beanspruchen, um die bestmögliche Entscheidung, was die weitere Nutzung der Gebäude betrifft, treffen zu können“, sagte Anhuth.

„Ich freue mich für die Gemeinde und das Mühlenteam“, sagte Hans-Friedrich Ebkens. Und Franz Cloer von Letzterem wies darauf hin, dass es schön wäre, das Nebengebäude der Mühle zum Ausweichen, zum Beispiel für Besuchergruppen, nutzen zu können. „Wir brauchen auch noch Leute, besonders junge, die sich engagieren“, so Cloer. Der „Arbeitskreis Mühle“ wird in Zukunft auch das Trauzimmer in der Mühle betreuen.

Der Barßeler Gemeinderat hatte den Grundstückstausch zwischen Ebkens und der Gemeinde im Juni dieses Jahres in einer geheimen Sitzung beschlossen. Kurz danach war der Vertrag von Bürgermeister Anhuth und Hans-Friedrich Ebkens unterschrieben worden.

So freuten sich am Donnerstag neben Bürgermeister Nils Anhuth, Hans-Friedrich Ebkens und Melanie Ebkens auch CDU-Fraktionschef Hans Eveslage, SPD-Fraktionsvorsitzende Ursula Nüdling, der Fraktionsvorsitzende der Gruppe Bürgerfraktion/Grüne und Vorsitzende des Bürger- und Heimatvereins, Josef Wagner, sowie Sachbearbeiter Hartmut Willhaus darüber, dass die Zukunft des Mühlenensembles nun gesichert ist.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.