• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Wohnmobil-Stellplatz soll nicht verändert werden

14.03.2019

Barßel Im Nachgang zur jüngsten Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Tourismus der Gemeinde hat sich laut Bürgermeister Nils Anhuth eine lebhafte Diskussion über den Wohnmobil-Stellplatz am Hafen entwickelt. Der Bürgermeister sieht allerdings keine inhaltliche Grundlage. „Der Wohnmobil-Stellplatz am Hafen ist ein touristischer Ankerpunkt im Erholungsgebiet Barßel und Saterland und es gibt keine Diskussionen, an diesem Standort etwas zu ändern“, so Anhuth.

Leider ist Johannes Budde als Vorsitzender des Touristikvereins seiner Meinung nach falsch zitiert worden. „Er hatte lediglich gesagt, dass es in der Vergangenheit schon einmal Diskussionen darüber gegeben hätte, ob dies der richtige Standort für einen solchen Stellplatz sei. Der Erfolg des Platzes hat die Antwort darauf allerdings schon gegeben – der Platz ist genau dort richtig, wo er ist, und ein Anziehungspunkt für viele Touristen. Das sehen wir sowohl seitens der Verwaltung als auch die Ratsmitglieder so, was auch in der betreffenden Ausschusssitzung deutlich wurde“, so Anhuth.

In der Sitzung wurde auch über einen Standort für neue sanitäre Anlagen und über das Gesamtkonzept des Hafens gesprochen.

In diesem Zusammenhang hat Carsten Zippel vom Planungsbüro P3 aus Oldenburg darauf hingewiesen, dass man für eine umfassende zukunftweisende Analyse des Hafenareals auch die Umgebung mit in die Untersuchung einbeziehen müsse. Einer der Denkanstöße, die sich hier ergeben haben: Gegebenenfalls könnte man in Jahren oder Jahrzehnten vor der Frage stehen, ob man für die Schaffung von zusätzlichen Wohnmobil-Stellplätzen eine Verlagerung des Bauhofgeländes auf dem Esch in Betracht ziehen könnte und dort einen solchen weiteren Platz einrichtet. „Der jetzige Reisemobilhafen wäre davon aber unberührt“, sagt Bürgermeister Nils Anhuth.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.