• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Explosiver Fund In Neuvrees: Bei Erdarbeiten auf Panzergranaten gestoßen

20.03.2015

Neuvrees Zwei englische Panzergranaten aus dem Zweiten Weltkrieg haben am Donnerstag die Arbeiten an der Herzogstraße in Neuvrees in Teilen lahmgelegt. Gerd Berling und Jury Luft von der Firma K & R Eilers aus Harkebrügge arbeiteten mit dem Bagger am Straßenrandstreifen. Derzeit verlegen sie dort Strom- und Telefonkabel neu, die Straße wird ausgebaut.

Plötzlich, laut Polizeiangaben gegen 7.45 Uhr, sahen sie etwas Metallisches aus dem Boden ragen, rund 30 bis 35 Zentimeter lang. „Wir wussten zuerst nicht, was das ist“, schilderte Gerd Berling im Gespräch mit der NWZ . Erst als sie den Gegenstand näher in Augenschein nahmen, wurde ihnen klar, was sie da zutage gefördert hatten. Und alarmierten die Polizei. Die Arbeiten in dem Bereich stellten sie umgehend ein. Bedienstete des Kampfmittelbeseitigungsdienstes konnten die Granate abtransportieren.

Damit nicht genug. Am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr fanden die Arbeiter nur wenige Meter neben der ersten Fundstelle eine weitere Granate – eine englische Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg, wie Sprengmeister Hans Mohr, der gemeinsam mit Johann Hillmer am Abend in Neuvrees im Einsatz war, gegenüber der NWZ  sagte. Der Zünder war bereits abgerostet, die Granate stellte also keine Gefahr mehr da. Nun soll eine Fachfirma nach weiteren Kampfmitteln suchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.