• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Bergmann legt alle Ämter nieder

17.12.2013

Cloppenburg Das Ämterkarussell im Cloppenburger Stadtrat hat Schwung bekommen: Mit 19 von 36 Stimmen ist SPD-Fraktionschef Heinz-Georg Berg während der Ratssitzung der Stadt Cloppenburg am Montagabend zum Vorsitzenden des Stadtrates Cloppenburg gewählt und damit zum Nachfolger des zurückgetretenen bisherigen Ratsvorsitzenden Heinz Hagen (CDU) bestimmt worden. Damit sitzt erstmals ein Mitglied der SPD an der Spitze dieses Gremiums.

16 Stimmen entfielen bei der geheimen Abstimmung auf seine Gegenkandidatin Gabriele Heckmann (CDU). Diese war am Sitzungsabend überraschend als Kandidatin der Christdemokraten nominiert worden, nachdem Christa Preuth-Stuke (CDU), die ursprünglich ins Rennen geschickt werden sollte, bereits am Wochenende den Verzicht auf eine Kandidatur bekannt gegeben hatte. Ein Cloppenburger Ratsmitglied enthielt sich der Stimme.

Ortac Nachfolger

Berg ist seit 1972 Mitglied im Rat und seit 36 Jahren SPD-Fraktionschef. Wie berichtet, plant er, den Fraktionschefsessel im Frühjahr 2014 dem Juristen und Sozialdemokraten Adem Ortac zu überlassen. Vor wenigen Tagen hatten die Sozialdemokraten zudem Ortac ins Amt des stellvertretenden Chefs berufen und den amtierenden – Dr. Hermann Bergmann – ausrangiert. Ebenso entzogen sie Bergmann den Sitz im einflussreichen Verwaltungsausschuss, den ebenfalls Ortac bekommen sollte. So stand als nächster Tagesordnungspunkt auch in Sachen Ausschuss-Besetzung diese geplant Neubesetzung seitens der SPD auf dem Programm.

Beratungszeit

Bevor es jedoch zur Abstimmung kam, ergriff Bergmann selbst das Wort: „Als Betroffener stehe ich hier und will einige Worte sagen“, setzte er an. „Nach zwölf Jahren wurde mir das Vertrauen entzogen“, so Bergmann. „Das ist sehr enttäuschend“, betonte er und ließ sogleich eine Bombe platzen: „Hiermit trete ich mit sofortiger Wirkung als Vorsitzender des Bau- und Verkehrsausschusses zurück.“ Damit hatte die SPD nicht gerechnet. Sie bat um fünf Minuten Beratung, bis sie einen Nachfolger für Bergmanns Posten benennen konnte.. Dies wurde gewährt. Schlussendlich schlugen sie Lothar Bothe als neuen Ausschusschef und Christian Albers als dessen Vertreter vor, was vom Rat gebilligt wurde.

Inwieweit Bergmann sich künftig politisch engagieren wird, ist unklar. Mitte Januar 2014, so erklärte er, wolle er bekannt geben, ob und wenn ja in welchem fraktionellen Umfeld er sich künftig für die Bürger einsetzen wolle. Als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins wird er dann übrigens auch nicht mehr agieren: Dieses Amt legte Bergmann ebenfalls nieder.

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2602
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.