• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Bürgermeisterwahl: Verkehr Richtung Autobahn beschäftigt Beverbrucher

06.11.2019

Beverbruch Fast 200 Zuhörer kamen am Montagabend in den Saal Witte-König zur Podiumsdiskussion der vier Bürgermeisterkandidaten Martin Backhaus (CDU), Detlev Buschenlange (unabhängig), Thomas Höffmann (Wählerbündnis pro Garrel) und Reinhard Meyer (Bündnis 90/Die Grünen). Eingeladen hatte der Bürgerverein Beverbruch. Dessen Vorsitzender Norbert Budde, der die Versammlung souverän leitete, freute sich besonders darüber, dass viele junge Beverbrucher gekommen waren.

Neben Themen, die Garrel betreffen (Verkehrskonzept), wurden viele Fragen zur Situation in Beverbruch gestellt. Der Erhalt der Schule, des Kindergartens und des Dorfladens wird von allen Kandidaten unterstützt. Reinhard Meyer brachte Ortsteilforen ins Gespräch und Martin Backhaus will alle Bürger in die Entwicklung des Ortes mit einbeziehen. Thomas Höffmann sagte, er wolle verhindern, dass junge Menschen wegziehen müssen, will sie keinen Bauplatz finden. Detlev Buchenlange sprach sich für Glaubwürdigkeit und Bürgernähe aus.

Wichtiger Diskussionspunkt war der Durchgangsverkehr in Richtung A29 oder von dort kommend. Einen fest installierten Blitzer kann sich Thomas Höffmann vorstellen. Martin Backhaus setzt auf Geschwindigkeitsanzeiger und Straßenquerungsmöglichkeiten. Reinhard Meyer möchte den Verkehr durch Geschwindigkeitsbeschränkungen bis hin zu einer 30er Zone verlangsamen. Eine Sanierung der L 871 (Beverbrucher Straße) sei dringend geboten, aber so, dass keine Rennstrecke entstehe. Weitere Themen waren die Breitbandverkabelung, das Mobilfunknetz, das Rufbussystem zur Anbindung an Garrel, die Möglichkeit für Handel und Gewerbe sich auch in den Kirchdörfern anzusiedeln oder auszubauen. Die Industrie soll sich nicht nur in Garrel ansiedeln können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Thema Umweltschutz spielt für alle vier Kandidaten eine Rolle. Martin Backhaus möchte in den ersten 100 Tagen 250 Bäume pflanzen und allen Grundstücksbesitzern einen Gutschein für zwei Bäume schenken. Streuobstwiesen und Blühstreifen haben alle vier Kandidaten auf der Agenda, wobei den Landwirten keine weiteren Bürden aufgeladen werden sollen. Buschenlange kann sich einen Wochenmarkt in Garrel vorstellen, Höffmann will Ladestationen für E-Bikes aufstellen lassen und Meyer befürwortet eine Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm für Nikolausdorf und Beverbruch mit Großenkneten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.