• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Viele Briefwähler in Bösel für die Grünen

28.05.2019

Bösel Die Europawahl hat in der Gemeinde Bösel zahlreiche Wähler mobilisiert: Die Wahlbeteiligung von 51,32 Prozent bedeuteten einen deutlichen Anstieg gegenüber der Europawahl 2014 (41,6 Prozent), obgleich seinerzeit auch ein neuer Landrat gewählt worden war.

Die Christdemokraten haben – entsprechend dem Bundestrend – auch in Bösel deutlich Federn gelassen, wenngleich sie stärkste Kraft blieben: Fast 19 Prozent verlor die CDU im Vergleich zur Europawahl vor fünf Jahren, landete aber noch bei 52 Prozent. Im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 bedeutete das Ergebnis einen Verlust von immerhin noch fast sechs Prozentpunkten. Ihr bestes Ergebnis fuhren die Christdemokraten im Treffpunkt St. Georg (Hülsberg) mit 71 Prozent ein, ihr schlechtestes mit 46,7 Prozent im Heimathuus.

Die Grünen wurden in Bösel erstmals zweitstärkste Kraft und kamen auf 12,7 Prozent. Im Vergleich zur Europawahl 2014 legten sie fast zehn Prozent zu. Den prozentual höchsten Anteil in den Wahlbezirken erreichten die Grünen – nach der Briefwahl (15,2 Prozent) – im Gemeindesaal der evangelischen Kirche mit 14,3 Prozent. Lediglich 3,7 Prozent gab es bei Weber/Buschmann in Edewechterdamm.

Die SPD erreichte zwölf Prozent der Stimmen und verlor ebenfalls im Vergleich zu 2014 rund vier Prozentpunkte; im Vergleich zur Bundestagswahl rund fünf Prozentpunkte. Ihr bestes Ergebnis erreichten die Sozialdemokraten bei Weber/Buschmann mit 21 Prozent, ihr schlechtestes im Treffpunkt St. Georg mit 7,9 Prozent.

Die AfD legte zwar im Vergleich zu 2014 um fast vier Prozent zu; bewegt sich im Vergleich zur Bundestagswahl aber auf einem ähnlichen Niveau. Mehr als 15 Prozent Zustimmung für die AfD gab es im Heimathuus, niemand machte dagegen sein Kreuz für die Alternative für Deutschland im Wahllokal Treffpunkt St. Georg.


  www.nwzonline.de/europawahl 
Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.