• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Wahlkarten nicht zugestellt

17.05.2019

Bösel Beim Versand der Wahlbenachrichtigungskarten für die Europawahl ist es zu einer nicht zufriedenstellenden Postzustellung gekommen. Bisher sind knapp über 30 Wahlbenachrichtigungskarten mit dem Vermerk „Empfänger unter Anschrift nicht zu ermitteln“ zurückgekommen, informierte die Gemeinde Bösel in einer Pressemitteilung.

Die Gemeinde hat einen erneuten Versand vorgenommen, da die Adressen melderechtlich noch aufgeführt sind, heißt es weiter. Man habe die Post entsprechend informiert. Auch in anderen Fachbereichen im Rathaus gebe es immer wieder entsprechende Rückläufe von Briefen, obwohl die Empfänger den Wohnsitz nicht geändert haben.

Die Gemeinde Bösel weist darauf hin, dass die Wahlbenachrichtigungskarte keine Voraussetzung zur Teilnahme an der Europawahl ist. Entscheidend ist der Eintrag in das Wählerverzeichnis. Bürger, die keine Karte erhalten haben und sich nicht sicher sind, ob sie im Wählerverzeichnis der Gemeinde eingetragen sind, können sich im Rathaus an Annegret Strutz (Telefon   04494/8922) wenden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.