• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Vereinschef im Amt bestätigt

09.11.2017

Bokelesch Norbert Schulte bleibt Chef vom Förderverein der Johanniterkapelle in Bokelesch. Einstimmig haben die Mitglieder im voll besetzten Informationszentrum am Montagabend nicht nur den Vorsitzenden, sondern auch den 2. Vorsitzenden Berthold Lucassen sowie Kassenwart Heinrich Steinemann für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Schriftführerin Nicola Heese-Ahlers legte ihr Amt aus privaten und beruflichen Gründen nieder. Christina Düser wurde zu ihrer Nachfolgerin gewählt. Wiedergewählt wurden auch die Beisitzer Hubert Pille und Kerstin Rolfes. Beisitzerin Lucia Lucassen stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung und so wurde Helmut Sieverding ihr Nachfolger. Kassenprüfern sind Marlies Jakobi und Johannes Geesen.

Vorsitzender Schulte freute sich, zur Mitgliederversammlung neben dem Ehrenvorsitzenden Gerd Olling auch Vertreter der Gemeinde begrüßen zu können. Nicola Heese-Ahlers berichtete über die Geschehnisse des vergangenen Jahres. So fand wieder eine große Advents- und Weihnachtsputzaktion in der Kapelle statt. Mittlerweile konnte die Glocke aus der Kapelle zu einer Glockengießerei nach Gescher gebracht werden. Dabei kristallisierte sich heraus, dass der Klöppel zu kurz war. Dieser wird jetzt durch einen neuen ersetzt und laut Gerd Olling soll die Glocke pünktlich zum Weihnachtsfest wieder in Bokelesch läuten.

Ebenfalls wurde ein Geländer für den Eingang in der Kapelle in Auftrag gegeben. Mit der Erweiterung des Klostergartens sei man ein gutes Stück vorangekommen und so hoffe der Verein, im Frühjahr die Bepflanzungen durchführen zu können, so Heese-Ahlers. Für die Erweiterung erhofft sich der Förderverein eine Zuschuss aus dem Projekt Leader sowie einen von der Gemeinde in Aussicht gestellten Zuschuss über 7500 Euro. Insgesamt sollen 15 000 Euro investiert werden.

Der Förderverein zählt derzeit 129 Mitglieder. Danke sagte Ehrenvorsitzender Olling dem Vorstand für die geleistete Arbeit. Fünf der Vorstandsmitglieder seien bereits von Anbeginn an im Vorstand dabei.

Worte des Dankes hatte Vorsitzender Schulte aber auch für Joachim Bunger für die ausgezeichnete Bewirtung und tolle Unterstützung beim Infozentrum. Ein Dank ging zudem an die bisherige Schriftführer Heese-Ahlers sowie Beisitzerin Lucia Lucassen, die seit Gründung des Vereins vor zehn Jahren

Bunger informierte darüber, dass Bokelesch ein besonderes Ereignis feiern könne, denn dann sei der Ort erstmals vor 700 Jahren urkundlich erwähnt worden. Hier könnte man den Fokus auf die Bauerschaft lenken und die Klosterkommende in den Mittelpunkt rücken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.