• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Wahlen: Breher und Eilers auf Info-Tour

08.09.2017

Bühren Mit gut 50 interessierten Bürgerinnen und Bürgern haben Silvia Breher und Christoph Eilers auf einer Radtour des CDU-Ortsverbands ein mittelständisches, inhabergeführtes Familienunternehmen sowie aktuelle und geplante Projekte in Bühren und Schneiderkrug kennengelernt. Breher kandidiert bekanntlich für den Bundestag, Eilers für den Landtag.

Die Tour führte zunächst zur Fiba Kunststofftechnik GmbH in Schneiderkrug, wo Inhaber Sebastian Albers und Seniorchefin Hedwig Albers das Unternehmen vorstellten. Seit mehr als 25 Jahren produziert, montiert und veredelt der Ausbildungsbetrieb mit seinen aktuell rund 50 Mitarbeitern innovative Kunststoffartikel für die Lebensmittel-, Pharma-, Dental- und Arzneimittelindustrie, technische Kunststoffteile für die Möbel- und Bauindustrie sowie Zubehörartikel für die Unterhaltungselektronik.

Beim Gang durch die mit modernen Spritzgießmaschinen ausgestattete Produktionshalle und das umfangreiche Werkzeuglager wurden den Teilnehmern zahlreiche Informationen zum Betrieb und seiner Entwicklung in den vergangenen Jahren gegeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Regenrückhaltebecken in Schneiderkrug wurde der von der Dorfgemeinschaft beantragte Fußweg um das Becken herum vorgestellt und Einzelheiten zu den in den nächsten Tagen beginnenden Erdarbeiten erklärt. Mit großer Unterstützung der Gemeinde Emstek und enormer Eigenleistung der Dorfgemeinschaft soll mit der Maßnahme das Erscheinungsbild des Ortseingangsbereichs verbessert und ein attraktiver Ort zum Wandern und Rasten geschaffen werden.

Großes Interesse fand die Vorstellung des neuen Baugebiets „Bühren-Poggenschlatt“. Die Erschließungsarbeiten sollen Mitte Oktober abgeschlossen sein. Ab sofort stehen im ersten Bauabschnitt 21 Baugrundstücke zur Verfügung. 59 weitere werden südlich der Straße Poggenschlatt angeboten, sobald die Grundstücke im ersten Abschnitt vergeben sind. Zurzeit ist die Nachfrage recht groß, so dass die Vermarktung der Grundstücke im zweiten Bauabschnitt wohl nicht lange auf sich warten lässt.

Der CDU-Ortsverband nutzte die Gelegenheit, um den Kandidaten die mit der geplanten Anbindung der E 233 an die BAB 1 verbundenen Beeinträchtigungen und zusätzlichen Belastungen des Dorfs vor Augen zu führen. Vor Ort wurde allen Betrachtern sofort klar, wie groß der zu erwartende Flächenbedarf sein wird und wie nah das geplante „Kleeblatt“ an die bestehende Wohnbebauung rücken wird. Auf großes Unverständnis stieß bei allen Mitreisenden wieder einmal der so großzügig geplante Anschluss, nur um dem Verkehr ein schnelleres Auf- und Abfahren zu ermöglichen. Man werde nicht als „Bremser“ auftreten, so die überwiegende Meinung der Teilnehmer, solange der Flächenverbrauch auf ein absolutes Mindestmaß beschränkt und mit modernen Lärmschutzmaßnahmen das Wohlbefinden der Bevölkerung sichergestellt werde. Die Planer des Landkreises Cloppenburg hätten dies bei einer Vorstellung des Projekts im Juni 2013 zugesagt, ergänzten die örtlichen Ratsvertreter, und stellten klar, dass man peinlich genau auf die Einhaltung dieser Zusage achten und bestehen werde.

Die Veranstaltung klang mit kurzen Statements der Kandidaten und interessanten Gesprächen beim Domschatten hinter der Kirche aus. Vorsitzender Norbert Kuhn bedankte sich bei den Kandidaten und allen Teilnehmern mit dem Aufruf, zur Wahl zu gehen und – natürlich – beide Stimmen der CDU zu geben.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.