• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto und Motorrad kollidiert – B212 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Unfall Bei Elsfleth
Auto und Motorrad kollidiert – B212 voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Bürgerverein „Wir in Nikolausdorf“ aus Taufe gehoben

28.04.2017

Nikolausdorf „Großer Bahnhof“ für den Bürgerverein Nikolausdorf in der Gastwirtschaft Fleming an der Oldenburger Straße. Trotz des DFB-Pokal-Halbfinal-Spiels Bayern München gegen Borussia Dortmund waren 65 Damen und Herren der Einladung des Vorbereitungsteams gefolgt, um den neuen Verein „aus der Taufe“ zu heben. Damit habe die „Bürgerrunde“ die gewünschte breite Grundlage gefunden, um die künftige Gestaltung des Dorfes positiv zu beeinflussen. Team-Mitglied und Ratsherr Rainer Engelmann brachte es auf den Punkt: „Wir wollen gemeinsam etwas für unser Dorf erreichen.“ Vertreten waren auf der Gründungsversammlung verschiedene Ratsvertreter.

Alle Beschlüsse und Entscheidungen des Abends wurden von der Dorfgemeinschaft einstimmig gefasst, so dass der erste Vorstand, der aus vier Damen und vier Herren gebildet wird, die Arbeit aufnehmen kann. Der geschäftsführende Vorstand soll aus drei Personen bestehen und wurde mit Andrea Lohmann, Martin Meyer und Wolfgang Engelmann besetzt. Die Aufgaben des Schriftführers liegen bei Sieglinde Wendeln und der Bereich Finanzen und Kasse wird von Nadine Rolfes und Andrea Engelmann verantwortet. Als Beisitzer fungieren Rainer Engelmann und Gemeindedirektor a.D. Peter Möllmann. Die Kassenprüfung sollen als „Fachleute“ die Steuerberater Jan Weber und Jörg Weddehage übernehmen.

Politisch neutral

Der Verein führt den Namen „Wir in Nikolausdorf“ (WIN). Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral. Zweck des Vereins ist die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde in der Ortschaft Nikolausdorf. Der Satzungszweck wird verwirklicht etwa durch die Durchführung von Dorfverschönerungsmaßnahmen zur Pflege des Ortsbildes, die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, die Anregung und Durchführung gemeinschaftlicher Aktionen im Interesse der Dorfgemeinschaft und durch die Zusammenarbeit mit den Gremien und der Verwaltung der Gemeinde Garrel und Institutionen mit gleichen oder ähnlichen Zielsetzungen wie die des Vereins.

Der Mitgliederbeitrag ist familienfreundlich gestaltet. Der Mindestbeitrag beträgt zehn Euro; für Minderjährige, Schüler, Studenten und Auszubildende ist die Mitgliedschaft beitragsfrei.

Während der Gründungsveranstaltung gab es bereits zahlreiche Aufnahmeanträge. Dass der neue Vorstand es mit der Zukunft des Dorfes ernst meint, zeigten die Tagesordnungspunkte „Informationen zur Beverbrucher Begegnung von Otto König und Christel Backhaus“ und „Kinder- bzw. Kindergroßtagespflege in Nikolausdorf“.

Idee aus Beverbruch

Die Vertreter aus Beverbruch informierten über die „Beverbrucher Begegnung“ unter der Überschrift „Alt werden in Beverbruch“. Sie zeigten neue Wege für ein würdevolles Leben im Alter in gewohnter Umgebung. Die Nikolausdorfer zeigten sich beeindruckt von den Anstrengungen im Nachbarort. Diese Ausführungen und Ideen will man sich in Nikolausdorf jetzt zunutze machen.

Zum Thema „Großtagespflege“ für Kinder von 0 bis 14 Jahren berichtete der CDU-Fraktionschef Stefan Meyer aus Garrel. Hier wird Bedarf gesehen. Dies sei auch eine Idee für Nikolausdorf. Es sei keine Konkurrenz zum Kindergarten, sondern eine Ergänzung. Die Gemeinde würde laut Meyer dieses Vorhaben positiv begleiten. Finanziell sei die Gemeinde bisher nicht im Boot, es gibt aber Mittel und Fördertöpfe über den Landkreis Cloppenburg. Mit diesem Thema will sich der Vorstand von „WIN“ umgehend beschäftigen.

Baugrundstücke rar

Die Frage an die Nikolausdorfer Bürgerschaft nach drängenden Problemen im Ort wurde insbesondere damit beantwortet, dass man dringend neue Baugrundstücke für junge Familien benötige. Peter Möllmann: „Dies ist und bleibt die wichtigste Säule für die Ortsentwicklung. Kinder sind ganz einfach unsere Zukunft in Nikolausdorf.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.