• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Soziales: Bundesflutmedaille für 13 THW-Hilfskräfte

19.07.2014

Cloppenburg 13 Mitglieder des Technischen Hilfswerks (Ortsverband Cloppenburg) sind am Donnerstag von der hiesigen SPD-Bundestagsabgeordneten Gabriele Groneberg (Cloppenburg) während einer kleiner Feierstunde in der THW-Unterkunft an den Hohen Tannen mit der Bundesflutmedaille ausgezeichnet worden. Damit wurde der Einsatz von Thomas Baumhardt, Andreas Stahl, Jörg Riethmüller, Rouven Nock, Wolfgang Menke, Sebastian Luttmer, Marco Lübbers, Manuel Klammt, Mathias Flerlage, Thilo Eckard, Wito Buchwald, Jürgen Blanke und Rudi Czech während des Elbhochwassers 2013 gewürdigt.

Gerd Fangmann, THW-Ortsbeauftragter für Cloppenburg, machte deutlich, dass der Einsatz beim Hochwasser 2013 der zweitgrößte in der Geschichte des THW Deutschland gewesen sei. In diesem Jahr erhält das THW bundesweit einen Zuschuss in Höhe von zehn Millionen Euro. Davon werden sieben Millionen Euro in die Neuanschaffung von Fahrzeugen gesteckt, weitere zwei Millionen Euro für die Ausbildung verwandt. Auch das Cloppenburger THW wünscht sich ein neues Fahrzeug. Gedacht ist an einen Transport-Lkw mit Hebebühne, der speziell in der Ölbekämpfung eingesetzt werden soll.

„Wir haben aus der ersten Flut viel gelernt“, sagte Groneberg. Weiter machte sie deutlich, dass noch nicht alle Hilfsgelder ausgezahlt worden seien. Hierfür will sich die Bundestagsabgeordnete verstärkt einsetzen. „Bei der Flutkatastrophe haben sich eine Solidarität und ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt, wie es das noch nie in Deutschland gegeben hat“, betonte Groneberg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hierbei hob sie die Hilfe der straff organisierten Hilfsorganisationen hervor. „Man kann ihnen gar nicht oft genug danken, sie sind Vorbilder für viele in unserer Gesellschaft geworden.“ Groneberg bedankte sich nochmals beim THW Cloppenburg. Sie wünsche sich, dass es auch künftig in der Kommunalpolitik immer ein offenes Ohr für das THW gebe.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.