• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

„CDU fehlt Bürgernähe“

14.07.2020
Betrifft: „Streit um Großanlagen auch im Kreistag“ (NWZ vom 9. Juli).

Der CDU fehlt schon wieder die Bürgernähe! Nicht nur, dass die Gehlenberger mit dem Sägerei-Museum allein gelassen werden. Nein, die CDU sorgt wieder dafür, dass der beantragte Weisungsbeschluss (Gruppe Grüne/UWG) jetzt im Kreistag, vorher im Saterland, abgelehnt wurde. Die CDU, allen voran der Fraktionschef Hans Götting, hat es nicht verstanden. Wir brauchen keine Mist- und Güllegroßanlagen im C-Port, sondern eine andere Landwirtschaft und Schlachtbetriebe ohne Werksverträge. Der „Fleischmafia“ mit ihrem kriminellen System müssen Sie nicht mit so einem Larifari kommen. Machen Sie doch einmal Nägel mit Köpfen.

Mit Ihrer Bastellösung akzeptieren Sie weiterhin Missstände und eklatante Rechtsverstöße. Und diese Klientel kann sich weiterhin die Taschen vollstopfen. Stellen wir hier etwa eine Verfilzung zwischen der Politik und der Wirtschaft fest? Natürlich nicht, die Politik ist doch nicht käuflich! Aber gute Beziehungen können ja nie schaden… und ein jeder, der dabei Böses denkt, ist bestimmt ein Schelm.

Walter Hußmann     Günther Hellmers Sedelsberg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.