• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

CDU muss große Lücke schließen

12.05.2016

Friesoythe Die Liste der aktuellen CDU-Ratsleute, die am 11. September nicht mehr zur Kommunalwahl antreten werden, wird immer länger. Die nächste, die einen Verzicht auf eine Kandidatur für den Friesoyther Stadtrat angekündigt hat, ist Hildegard Kuhlen aus Thüle. Die Juristin war viele Jahre Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Stadtverbandes und ging 2014 als Bürgermeisterkandidatin der CDU ins Rennen.

Nach der Niederlage bei der Bürgermeisterwahl übernahm sie die Verantwortung und trat im Juni 2014 von ihren politischen Vorstandsämtern zurück. Ihr Ratsmandat behielt sie. Wer Kuhlens Platz auf der Wahlliste einnehmen könnte, steht nach NWZ -Informationen noch nicht fest. Derzeit werde nach Bewerbern gesucht. Somit steht bislang einzig Marlies Preuth auf der Liste des Thüler Ortsverbandes.

Ohnehin steht die CDU im gesamten Stadtverband vor einer großen Herausforderung, neue Kandidaten zu finden. Denn neben Kuhlen sicher nicht mehr zur Wahl antreten werden Fraktionsvorsitzender Achim Pleis, die stellvertretenden Bürgermeister Bernhard Möller und Karl Schwienhorst, Heinrich Bischof, Heinz Kösters, Elsbeth Poschmann, Markus Block und Vincent Fuhler. Auch der Neuvreeser Ortsvorsteher Gerhard Bruns soll nach NWZ -Informationen für die Stadtratswahl nicht mehr zur Verfügung stehen. Und auch hinter Frank Böckmann soll noch ein Fragezeichen stehen.

Eine große Lücke, die nicht so einfach geschlossen werden kann. „Es ist sehr schwer, passende Kandidaten zu finden“, sagt beispielsweise Hedwig Nienaber, die als Vorsitzende des Friesoyther CDU-Ortsverbandes für die Suche nach Bewerbern im Stadtkern zuständig ist. Täglich stehe sie mit möglichen Kandidaten in Kontakt. Zu erfolgreichen Abschlüssen seien die Gespräche bislang aber noch nicht gekommen. Sie sei aber guter Dinge.

Viel Zeit bleibt ihr jedoch nicht. Am Dienstag, 7. Juni, treffen sich die Mitglieder des Stadtverbandes, um die Kandidaten der CDU für die Kommunalwahl am 11. September zu nominieren.

Etwas entspannter scheint die Situation bei der Friesoyther SPD zu sein. Die Ratsfraktion soll nach NWZ -Informationen mit Wilfried Thunert bislang nur einen Abgang zu verzeichnen haben. Hinter zwei Ratsleuten sollen noch Fragezeichen stehen. Außerdem sollen nach den schon bekannten drei neuen Kandidaten Roland Winkler, Thomas Höffmann und Josef Pahlke drei weitere Kandidaten für die Kommunalwahl feststehen: Pia van de Lageweg und Refmiye Agirman aus Friesoythe sowie Heinz Lübbers aus Altenoythe.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.