• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

CDU will in drei Ausschüssen Vorsitz übernehmen

22.10.2016

Barßel Im neu gewählten Gemeinderat will die CDU-Ratsfraktion in drei von fünf Ratsausschüssen den Vorsitz übernehmen, je einer soll auf die SPD und die Gruppe Bürgerfraktion/Grüne entfallen, teilt der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Hans Eveslage, mit.

Sicher sei, dass der CDU-Ratsherr Johannes Geesen Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Planung und Umwelt wird (Stellvertreter Rainer Tiedemann), so Eveslage. Ebenfalls „gesetzt“ sei Johannes Röttgers (Stellvertreter Hartmut Schoone) als Vorsitzender des Ausschusses für Straßenbau und Verkehr.

Hingegen könnte das Los entscheiden, ob der Vorsitz im Ausschuss für Kultur, Sport und Tourismus oder der im Ausschuss für Jugend, Familie, Senioren und Soziales an die CDU oder an die Gruppe Bürgerfraktion/Grüne gehe. Die CDU sei auf beide Möglichkeiten vorbereitet und habe für Kultur, Sport und Tourismus Claas Wallschlag (Stellvertreter Ralph Schröder) und für Jugend, Familie, Senioren und Soziales Michael Bohnen (Stellvertreter Jan Block) nominiert. Den Vorsitz im Schulausschuss soll laut SPD Judith Vey-Höwener (SPD) haben.

Weiter habe die CDU-Fraktion den Barßeler Ratsherrn Christoph Raming für das Amt des Ratsvorsitzenden (Stellvertreter Ralph Schröder) nominiert (die NWZ  berichtete). Die CDU hatte der SPD angeboten, ein Mitglied der achtköpfigen SPD-Ratsfraktion zum Vorsitzenden des Rates zu wählen. „Dies Angebot, das wir ohne Vorbedingungen der zweitstärksten Fraktion im Rat gemacht haben, erfolgte ausschließlich im Interesse einer guten Zusammenarbeit in der neuen Wahlperiode“, gibt Eveslage bekannt. Auch nach der Ablehnung dieses Angebotes halte die CDU ihren festen Willen nach einer guten und konstruktiven Zusammenarbeit zum Wohle der Menschen in der Gemeinde Barßel aufrecht, heißt es.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.