• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Mina Amiry erhält Bundesverdienstkreuz

19.10.2018

Cloppenburg Als Mina Amiry sich bei ihrer Familie für deren Unterstützung bedanken wollte, konnte sie die Tränen nicht mehr zurückhalten. „Danke, dass ihr mir den Rücken stärkt und ich bei euch immer einen guten Rat bekomme“, sagte sie am Mittwochabend bei einer Feierstunde im Kreishaus in Richtung ihres Ehemannes und der vier Kinder.

Zuvor hatte die Molbergerin das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, kurz das Bundesverdienstkreuz, aus den Händen von Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg erhalten. Verliehen hatte es Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Wie besonders diese Auszeichnung ist, machte Wimberg in seiner Laudatio deutlich: „Ich bin jetzt seit fast vier Jahren im Amt, aber eine solche Auszeichnung durfte ich noch nicht überreichen“, meinte er sichtlich nervös.

Der Verdienstorden in der Damenausführung BILD: Pedersen

Eine Auszeichnung der besonderen Art:

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wird an Frauen und Männer für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen. Auch für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, zum Beispiel auch Verdienste im sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich, wird er verliehen.

Seit 1951 wird das Bundesverdienstkreuz vergeben. Weit mehr als die Hälfte der Verdienstorden werden derzeit wegen herausragender, in der Regel langjähriger Verdienste im Ehrenamt verliehen. Dabei macht soziales Engagement mehr als 25 Prozent aus, der Sport rund sieben Prozent, die Kultur circa 13 Prozent und die Kommunalpolitik gut 14 Prozent.

Für Frauen und Männer gibt es unterschiedliche Ausführungen der Verdienstorden. Während die Ausführung für männliche Ordensträger einen Durchmesser von 55 Millimeter hat, hat die Damenausführung einen Durchmesser von 47 Millimeter. Zudem wird diese an einer Damenschleife getragen – mit demselben Band wie die Herrenausführung.

Seit fast 20 Jahren setzt sich Amiry vor allem im Bereich der Integration ein. Unter anderem hat sie den Verein für Integrationslotsen im Landkreis Cloppenburg gegründet, bei dem sie sich seitdem als 1. Vorsitzende engagiert. „Für Mina Amiry ist es eine Herzensangelegenheit, Menschen zu begleiten. Sie ist in ganz Niedersachsen bekannt und wird für ihre Arbeit geschätzt“, sagte Wimberg und ergänzte: „Sie hat ganz klar zur Verbesserung der Situation von Migranten im Landkreis Cloppenburg und darüber hinaus beigetragen.“

Warum sich die 56-Jährige so für Migranten einsetzt, erklärte sie in ihrer Dankesrede: „1988 bin ich mit meinem Mann und meinen vier kleinen Kindern aus meinem Heimatland Iran geflohen. In Grönheim in der Gemeinde Molbergen haben wir dann ein Jahr später ein neues Zuhause gefunden. Mit offenen Armen und helfenden Händen wurden wir damals von unseren neuen Nachbarn empfangen. Inspiriert von so viel Hilfe war das die Geburtsstunde meiner Leidenschaft für die Integrationsarbeit.“

Als „Glücksfall für die Region“ bezeichnete Molbergens Bürgermeister Ludger Möller die Tatsache, dass die Familie ausgerechnet in Grönheim angekommen ist. „Ihre Leistungen sind im Bewusstsein vieler verankert. Sie sind eine Hoffnungsträgerin der Gesellschaft“, sagte er.

Auch Doris Ostendorf, ehemalige Leiterin der Volkshochschule (VHS) Cloppenburg, fand nur lobende Worte für Amiry, die neben ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit – unter anderem bei der VHS – hauptberuflich als Krankenschwester im Cloppenburger St.-Josef-Hospital arbeitet: „Du bist eine Meisterin des zwischenmenschlichen Kontaktes und scheust keine Mühe, deine Vorhaben umzusetzen. Du bist ein Vorbild für uns alle.“

Gloria Balthazaar
Volontärin, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

Landkreis Cloppenburg | VHS

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.