• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Soziales: Scharfe Kritik an Stellenausschreibung

08.12.2017

Cloppenburg Scharfe Kritik hat jetzt die Kreistagsfraktion Grüne/UWG an den Stellenausschreibungen bezüglich der Einrichtung einer Beratungsstelle für Werkvertragarbeiter geübt. Die Formulierung in der Ausschreibung, dass von den Kandidaten die „Identifikation mit den Aufgaben und Zielen der katholischen Kirche“ verlangt werde, sei nicht akzeptabel, heißt es in einem Brief an Landrat Johann Wimberg.

Das Konzept wurde von der Caritas entwickelt, der auch die Trägerschaft für die Beratungsstelle übertragen wurde. Anfang November waren die Stellen für einen Volljuristen und einen Sozialpädagogen öffentlich ausgeschrieben worden.

Hinsichtlich des Passus „katholische Kirche“ erklärte Wimberg, dass die Stellenausschreibungen des Caritas-Sozialwerkes grundsätzlich so ausgestaltet würden. „Die Anforderung (der von Grüne/UWG kritisierten Stellenanzeige) ist im Gegensatz zu sonstigen Stellenausschreibungen abgeschwächt.“ Somit könnten auch andere Bewerber eingestellt werden, so Wimberg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da die Beratungsstelle zu 90 Prozent aus Mitteln der Landkreise Cloppenburg und Vechta finanziert werde, könne eine Auswahl von „nur gut katholischen Bewerbern“ nicht akzeptiert werden, so Grüne/UWG. Die Gruppe betrachte dieses Vorgehen als Diskriminierung von Bewerbern anderer Konfessionen, Konfessionslosen oder auch wiederverheirateten Katholiken. Außerdem sei eine Identifikation mit der katholischen Kirche für die Aufgabenstellung in der Beratungsstelle vollkommen irrelevant.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.