• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Sanduhren für Kurzparker in Cloppenburg kommen an

11.06.2019

Cloppenburg Einen guten Monat nach der Einführung von Sanduhren für Kurzparker in Cloppenburg zieht die Verwaltung der Kreisstadt ein positives Fazit. „Wir hatten 2500 Sanduhren gekauft, das hat drei Werktage gedauert, dann waren die weg“, sagte Fachbereichsleiter Reinhard Riedel aus dem Rathaus. Es gebe sogar Firmen, die bis zu 150 Sanduhren als Werbegeschenke haben wollten. Die seien auf die nächste Lieferung Anfang Juli vertröstet worden.

Seit Mai können Bürger für schnelle Besuche beim Bäcker oder dem Zeitungsladen eine Sanduhr benutzen. Damit können sie 15 Minuten umsonst parken. Die speziellen Uhren gibt es für drei Euro im Bürgeramt. Sie müssen mit ihrem Saugnapf an der Seitenscheibe befestigt werden - was bereits für Kritik sorgte, denn beim Zuschlagen der Tür könnten sie von der Scheibe abfallen.

Lesen Sie auch:
Versagt die Parksanduhr in der Praxis?, Artikel vom 15. Mai 2019
Gratisparken: „Nachfrage groß“, Artikel vom 11. Mai
Cloppenburg startet Projekt „Kostenloses Kurzzeitparken“, Artikel vom 3. Mai 2019

Von den Bürgern gebe es fast nur positives Feedback. Es habe aber auch schon eine Beschwerde gegeben, weil die Uhr nicht 15 Minuten lief, sondern nur 14 Minuten und 30 Sekunden, erzählte Riedel. Da ist die Stadt aber kulant: Defekte Sanduhren könnten gegen eine neue kostenlos umgetauscht werden. Auch, wenn die Uhr runterfällt oder an der Windschutzscheibe angebracht ist, drückt die Verwaltung ein Auge zu. Es gehe schließlich nur darum, dass die Kontrolleure sähen, dass jemand nur schnell eine kurze Besorgung machen wolle, sagte Riedel.

Ursprünglich sei in Cloppenburg über die Einführung einer „Brötchentaste“ am Automaten diskutiert worden. Das sei aber als zu unpraktisch empfunden worden: Schließlich müssen die Bürger dann erst zum Automaten und dann wieder zum Auto zurück. Benachbarte Kommunen haben bereits Interesse an der Sanduhr-Lösung bekundet: An diese sei Infomaterial und ein Muster der Sanduhr geschickt worden, so Riedel.

Das Parken mit einer Sanduhr ist im bayerischen Volkach schon seit 2016 möglich, in Kirchheim unter Teck in Baden-Württemberg bereits etwas länger. In der Ruhrgebietsstadt Datteln gab es schon einen Rechtsstreit darum, ob das Kurzzeitparken mit einer Sanduhr überhaupt zulässig ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.