• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Desaster für die Stadt

11.11.2015

Der Bund der Steuerzahler hat ein wachsames Auge auf die Stadt Friesoythe geworfen. Zunächst wurde im vergangenen Jahr der freiwillige Abgang des Ersten Stadtrates Dirk Vorlauf kritisch betrachtet. Jetzt interessiert sich der Steuerzahlerbund Niedersachsen und Bremen für das Finanzgebaren rund um das Friesoyther Aquaferrum. Für die Außendarstellung einer Stadt ist das desaströs. Aber leider hausgemacht.

Dass Vorlauf vor einem Jahr bei vollen Bezügen in Pension gegangen ist, kann man nicht ihm, sondern den gesetzlichen Bestimmungen anlasten. Dass man ihn allerdings vor etwa einem Jahr mit CDU-Mehrheit und noch kurz vor Ende der Amtszeit von Bürgermeister Wimberg mit einem Einjahresvertrag als Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe (Wibef) Friesoythe ausgestattet hatte, war damals schon seltsam. Mit Blick auf die undurchsichtige Bilanz des Allwetterbades, für die Vorlauf als ehemaliger Wibef-Geschäftsführer verantwortlich ist, hat sich das unwohle Gefühl nicht gebessert.

Immer weiter steigende Badkosten, völlig falsch kalkulierte Betriebskosten, unrealistische Prognose der Besucherzahlen, am Bedarf vorbeigeplant (Beispiel: Sauna) – In der Summe der Betrachtungen muss man zu dem Schluss kommen, dass die damals Verantwortlichen wissen mussten, dass die Badfinanzierung zu einem einzigen Desaster wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und wer muss dafür am Ende geradestehen? Natürlich, der Steuerzahler.


Den Autor erreichen Sie unter 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.