• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Drei Pflegestufen werden fünf Pflegegrade

22.12.2016

Cloppenburg Der Sozialverband VdK (Ortsverband Cloppenburg) hat jetzt bei einer Versammlung im voll besetzten Saal Taphorn über die ab kommendem Jahr gültige Pflegereform informiert. Danach würden die bisher geltenden drei Pflegestufen durch fünf Pflegegrade ersetzt, erklärte Geschäftsführerin Nora Parakenings. Die Frage, ob eine Person pflegeberechtigt sei, solle sich künftig nicht ausschließlich am Zeitaufwand der täglichen Pflege orientieren.

Auf Orts-, Kreis- und Landesverbandsebene habe sich auch in diesem Jahr der Aufwärtstrend in der Mitgliederbewegung fortgesetzt, sagte die Geschäftsführerin in ihrem Jahresbericht. Der VdK sehe als gemeinnütziger Verband seine zentrale Aufgabe im Engagement für die Interessen sozial benachteiligter Menschen. Neben der Stellungnahme zu gesetzgeberischen Vorhaben sowie Hinweisen auf Handlungsbedarf im sozialen Bereich gebe es für die Mitglieder eine Beratung und Vertretung in allen Bereichen des Sozialrechts.

Nach einer Kaffeetafel, die von vorweihnachtlichen Gedichten und Geschichten begleitet wurde, erinnerten die Vorsitzende des Ortsverbandes Cloppenburg, Rita Meyer aus Emstek, und Vorstandsmitglied Werner Tiedeken aus Cloppenburg an mehrere Aktivitäten. Dazu zählten auch eine Mehrtagesfahrt sowie ein gemeinsames Kohlessen.

Einen breiten Raum nahm die Ehrung langjähriger Mitglieder ein. Hildegard Langfeld aus Cloppenburg blickt auf 65-jährige Mitgliedschaft zurück. 25 Jahre im VdK organisiert sind: Stefan Fredelake, Heinrich Hüttemeyer, Rosita Idelberger, Albert Lübbers, Ursula Lübbers, Martin Lübbers, Rita Moormann, Helga Schadwinkel, Ewald Tuschinski (alle Cloppenburg), Hubert Kläne, Günter Möller, Christa Harms (alle Cappeln), Johannes Deters (Lastrup), Ralf Feldmann (Peheim), Margret Krone (Garrel) und Viktor Litau (Löningen).

Für zehn Jahre ausgezeichnet wurden: Ilse Berger, Rudolf Ellers, Detlef Fischer, Walter Horn, Ruth Horn, Ivica Jelec, Wilhelm Krefter, Paul Münch, Martina Münch, Hedwig Purmann, Ursel Schrader, Andreas Vaske, Maria Wagner, Johannes Südkamp, Adelheid Thienel (alle Cloppenburg), Heinz Siemer, Alwine Siemer (beide aus Sevelten), Karin Göhring, Agnes Göhring, Hermann Wegmann, (alle aus Halen), Ute Dennes (Bühren), Helmut Thomas, Alwine Thomas (beide aus Vrees).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.