• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Empfang mit Musik und Lachern

14.01.2019

Emstek Eine festliche Begrüßung bot die Gemeinde Emstek am Freitagabend den zahlreichen Gästen des diesjährigen Neujahrsempfangs.

Bei stimmungsvollem Fackelschein und mit musikalischer Begleitung durch das Ensemble „Cäcilia Five“ schritten die Gäste über den ausgerollten roten Teppich zur Oberschule Emstek. Dort erwarteten sie schon Bürgermeister Michael Fischer und dessen Frau Daniela, um sie herzlich in Empfang zu nehmen.

Mehr als 400 Gäste – so viel wie noch nie – waren der Einladung des Rates und der Verwaltung der Gemeinde Emstek zum fünften Neujahrsempfang gefolgt. Bereut haben wird es wohl niemand, denn die Gäste erlebten einen abwechslungsreichen Abend mit Informationen, Unterhaltung und netten Gesprächen.

In seiner Begrüßungsansprache gab Fischer einen positiven Rückblick auf das vergangene Jahr und dankte der Oberschule für ihre Gastfreundschaft. Außerdem lobte er das großartige Ambiente in der festlich ausgestatteten Aula.

Der Bürgermeister erinnerte an einige Höhepunkte im abwechslungsreichen Vereinsleben der Gemeinde, das vom 50-jährigen Jubiläum des Handels- und Gewerbevereins über das große Chorfest in Höltinghausen bis zum Bürgerfest der Bürgerstiftung reichte. Er dankte zudem allen Vereinen und den zahlreichen Ehrenamtlichen für ihr großes Engagement zum Wohle der Gemeinde.

Mit Blick auf das Jahr 2019 seien weitere Investitionen in den Straßenbau, die Ausweisung von Baugebieten und den Breitbandausbau geplant, betonte Fischer, wies aber auch auf die Schwierigkeit hin, entsprechende Flächen zu erwerben. Er forderte im Weiteren ein Grundrecht auf einen Breitbandanschluss und dazu von der Bundesregierung entsprechende Unterstützung.

Mit Blick auf das Gelände rund um das zentralgelegene, ehemalige Coma-Gebäude versprach der Bürgermeister dessen Erhalt als Einzelhandelsstandort sowie eine behutsame und nachbarschaftsgerechte Entwicklung des gesamten Geländes.

Der Rathauschef bedankte sich außerdem bei allen Ratsmitgliedern und Verwaltungsmitarbeitern für eine gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Die musikalische Gestaltung des Abends lag in den Händen der Gesangsgruppe Dakapella Bühren, die für ihren gelungenen Auftritt mit viel Applaus von den Gästen belohnt wurde.

Die Lacher auf ihrer Seite hatten wiederum Bettina Lager und Daniel Schnieders vom Theaterverein Höltinghausen. Mit der plattdeutschen Version eines Loriot- Sketches sorgten sie für beste Unterhaltung und tosenden Applaus.

Anschließend konnten die Gäste die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und zu netten Gesprächen nutzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.