• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

FDP fragt hartnäckig nach Verbleib der Rest-Gelder

15.01.2019

Emstek Der Emsteker Ratsherr Willy Schnieders (FDP) fragt weiter nach dem Verbleib der gespendeten Gelder für das „Emsteker Spendenbett“. „Auch wenn jetzt schon ein paar Jahre ins Land gegangen sind – wir haben bis heute keine Antwort bekommen“, zeigt sich der Liberale enttäuscht über das Verhalten der Katholischen Kliniken Oldenburger Münsterland (KKOM), nachdem der Klinikstandort in Emstek geschlossen wurde. „Leider gab es dazu nie eine öffentliche Information“, kritisiert auch der stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende aus Emstek, Bernard Fangmann.

Die Liberalen erwarten von der KKOM, dass eine dem Spendenzweck entsprechende Verwendung der Gelder auch heute noch möglich sein muss und der Öffentlichkeit, vor allem jedoch den Spendern berichtet wird, wie ihre Mittel verwendet worden sind. „Dort haben Menschen für ein ganz bestimmtes Vorhaben gespendet und wenn das nicht mehr realisiert werden konnte, muss man mit den Spendern reden und ihnen sagen, was mit dem Geld geschehen soll“, so Schnieders.

Die Übertragung der Gelder auf die Orthopädie in Cloppenburg als Nachfolger der Emsteker Fachabteilung wäre nach Auffassung der Liberalen jederzeit möglich gewesen. Offenheit und Transparenz seien das Wichtigste im Umgang mit diesen Geldern, damit auch in Zukunft die Spendenbereitschaft bestehen bleibe. Und Menschen, denen so geholfen werden könne, gebe es noch immer leider viel zu viele.

Das Projekt „Spendenbett“ wurde vom damaligen Leiter der Emsteker Orthopädie ins Leben gerufen, um vor allem Kindern weltweit mit Operationen helfen zu können, die diese ansonsten niemals in Anspruch nehmen könnten. Diese Initiative wurde sogar als Innovationsprojekt prämiert. Nach der Schließung des Klinikstandorts Emstek wurde das Projekt eingestellt. Über die Verwendung der zum Zeitpunkt der Schließung noch vorhandenen Gelder gibt es bis heute keine Informationen, so die FDP.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.