• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Finanzen: Gesellschafter beraten über eigene Zukunft

15.10.2018

Friesoythe Auf der nächsten Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsbetriebe Stadt Friesoythe GmbH (Wibef) geht es um nichts Geringeres als die Zukunft dieser Gesellschaft. Laut einem Antrag der SPD-Stadtratsfraktion soll auf der öffentlichen Sitzung am Montag, 22. Oktober, um 18 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus am Stadtpark über die Auflösung der Wibef beraten werden.

Weiter geht es unter anderem um den Investorenvertrag mit der Firma Depenbrock, die das 2014 eröffnete Aquaferrum im Rahmen einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft gebaut hat und noch über 20 Jahre für Instandhaltungsmaßnahmen aufkommen muss. Es gibt Überlegungen, den Investorenvertrag seitens der Wibef zu kündigen.

Auf der Tagesordnung steht auch die Vorstellung einer gutachterlichen Stellungnahme zum Saunabetrieb im Aquaferrum. Die Saunaauflösung ist aber ja schon bereits vom Rat beschlossen worden. Auf der Sitzung wird auch die wirtschaftliche Entwicklung der Wibef im Jahr 2018 vorgestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wibef ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Stadt Friesoythe. Unter ihrem Dach befinden sich die beiden Rathausimmobilien in der Stadtmitte und am Stadtpark, mehrere Photovoltaikanlagen sowie die sechs Millionen Euro schwere EWE-Netzbeteiligung. Außerdem wird das Aquaferrum von der Gesellschaft betrieben und finanziell abgewickelt. Die Wibef ist mit mehreren Millionen Euro hoch verschuldet. Ohne eine jährliche Finanzzusage von fast einer Million Euro pro Jahr durch den städtischen Haushalt, sprich durch Steuermittel, würde die Insolvenz drohen.

Mitglieder der Gesellschafterversammlung sind neben der Geschäftsführerin Heidrun Hamjediers, dem Bürgermeister Sven Stratmann sowie dem Aufsichtsratsvorsitzenden Frank Böckmann alle Mitglieder des Friesoyther Stadtrates.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.