• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Politisches Engagement aus Liebe zur Natur

12.10.2017

Friesoythe Sein Lieblingsplatz? Da muss Hans-Joachim Janßen nicht lange überlegen: „Die Ahlhorner Fischteiche“. Dieses Naturgebiet habe sich seit mehr als 100 Jahren entwickelt und lasse eine besondere Vielfalt an Pflanzen und Tieren zu, sagt der 56-Jährige. Seinen Angaben zufolge würden die Fischteiche aber unter Wassermangel und schlechter Wasserqualität leiden. Ein Problem, das er gerne angehen möchte – und ein Grund mehr, sich in der Politik zu engagieren. Aber auch Themen wie Landwirtschaft, Breitbandausbau und Werkverträge stehen auf seiner Agenda.

Hans-Joachim Janßen tritt bei der Landtagswahl am Sonntag, 15. Oktober, als Direktkandidat von Bündnis90/Die Grünen für den Wahlkreis 66 (Cloppenburg-Nord) an. Von 2003 bis 2008 sowie in der jüngsten Wahlperiode von 2013 bis 2017 saß der Mann aus Jade (Kreis Wesermarsch) bereits im Landtag. Zuletzt war er in der Fraktion der Sprecher für Agrarpolitik, Naturschutz, Forstwirtschaft, Fischerei und Raumordnung.

Zum Wahlkreis 66 kam Janßen damals übrigens eher zufällig. Im Wahlkreis seiner Heimat habe es bereits einen Grünen-Direktkandidaten gegeben. Da es durchaus erlaubt ist, in einem Wahlkreis außerhalb des Wohnortes anzutreten, hatte er sich für Cloppenburg-Nord entschieden. „Es war eine gute Entscheidung. Es macht Spaß, sich für diese Region stark zu machen.“

Hans-Joachim Janßen ist in zweiter Ehe verheiratet und hat zwei Kinder. Wenn Zeit bleibt, arbeitet er gerne im Garten und fährt gerne Rad. Vor allem Liegeräder haben es ihm angetan. Und: „Reisen und das Kennenlernen anderer Kulturen empfinde ich als ausgesprochene Bereicherung.“

Diese drei Ziele möchte ich für meinen Wahlkreis erreichen

1. Entwicklung des ländlichen Raumes:

- Ich möchte darauf hinwirken, die Landwirtschaft in der Region zukunftsfest zu machen. Das Einkommen der Landwirte muss dauerhaft gesichert sein, Belastungen von Mensch und Umwelt müssen reduziert und das Tierwohl muss noch stärker berücksichtigt werden. Politik muss mit einer klaren Kennzeichnung von Fleischprodukten die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass qualitativ hochwertige Produkte auch zu angemessenen Preisen vermarktet werden können.

- Keine Zukunft auf dem Land ohne zukunftsfähige Infrastruktur: Mein Ziel ist es, den Breitbandausbau voranzutreiben und Einrichtungen wie Schule und Dorfladen zu sichern und zu unterstützen.

2. Ich möchte weiter daran arbeiten, die Situation der Werkvertragsarbeiter/innen vor allem in der Schlachtindustrie zu verbessern. Die Vorgaben dafür, was denn ein Werk ist, müssen enger gefasst werden.

3. Die Ahlhorner Fischteiche leiden unter Wassermangel und schlechter Wasserqualität. Ich werde mich nachdrücklich für ein umfassendes Sanierungskonzept unter Einbeziehung der Lethe und ihres Einzugsbereiches einsetzen.

Hier hat meine Partei Unrecht

Wo meine Partei unrecht hat, versuchen mir immer CDU und FDP zu erklären; ich versteh es aber nicht!

So werbe ich um Stimmen

Diskussionsveranstaltungen, Wahlstände, Flyerverteilung und Kontakte über Mail und Telefon.

Dafür sollte das Land kein Geld mehr ausgeben

Keine finanzielle oder personelle Unterstützung für den Bau von A20, A39, A33 und den Ausbau der B213.

Mein Traumjob in der Landesregierung

Ministerpräsident, was sonst? Ansonsten arbeite ich weiterhin gerne als Landtagsabgeordneter und damit als Ansprechpartner und Vertreter der Region.

Carsten Bickschlag
Redaktionsleitung Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2900

Weitere Nachrichten:

Bündnis 90/Die Grünen | Landtagswahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.