• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Wirtschaft, Vereine und Rathaus im Blick

22.10.2019

Garrel Ein Bürgermeister, „mit dem man sprechen kann“, möchte Thomas Höffmann (46) sein. Und einer, der anpackt. Themen dafür findet der in Kamperfehn wohnende Höffmann einige.

Die Menschen näher ans Rathaus heranholen und mehr Bürgerbeteiligung wagen – das ist ein Ziel. Bürgersprechstunden vor den Ratssitzungen oder Bürgerforen oder Workshops zu bestimmten Themen wären Wege dahin, sagt Höffmann im Gespräch mit der NWZ.

Bauland ist ein großes Thema: „An die Innenverdichtung muss der neue Bürgermeister ran.“ Im Ortskern möchte er Quartiere mit verschiedenen Wohnformen entwickeln, die Kirchdörfer will er aber nicht aus dem Auge verlieren.

„Garrel steht positiv dar und hat eine gesunde Wirtschaft“, attestiert Höffmann. Damit das so bleibt, möchte er den regelmäßigen Austausch zwischen Gemeindeverwaltung und Wirtschaft forcieren. Denn: „Unternehmen tragen letztlich das Gemeinwesen mit.“ Deshalb will er die Wirtschaftsförderung auch zur Chefsache machen und Unterstützung etwa in puncto Bürokratie anbieten.

In Bezug auf die Verkehrssituation auf der Hauptstraße will Höffmann „nichts versprechen, was nicht eingehalten werden kann“. Denn die Hauptstraße sei eine Landesstraße und als solche könne die Gemeinde „viele Ideen“ haben, sei aber letztlich auf die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr angewiesen. Er will da „am Ball bleiben“, betont aber: „An einer Entlastungsstraße führt kein Weg herum.“ Auch dafür seien Fördermittel wichtig. Damit kennt er sich aus: Mit Fördertöpfen beschäftigte er sich in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn häufiger.

Das „Wir-Gefühl“ in der Gemeinde zu stärken, ist ihm ein weiteres Anliegen. Ehrenamtliche aus Vereinen und Verbänden möchte er an einen Runden Tisch einladen, um über Sorgen und Chancen zu sprechen. Vereine benötigten bei der Gemeinde einen direkten Ansprechpartner, der zum Beispiel bei Anträgen unterstützen solle.

Wie es in Verwaltungen läuft, das weiß Thomas Höffmann genau. Ist er doch in der Innenrevision beim Senator des Inneren in Bremen dafür zuständig, in Behörden Abläufe zu analysieren und Prozesse zu optimieren. Diese Erfahrung möchte er auch im Garreler Rathaus nutzen – gemeinsam mit den Mitarbeitern. Die Verwaltung sei sehr gut aufgestellt, arbeite sehr vorausschauend mit hoher Leistungsbereitschaft, lobt Höffmann. Gleichwohl sieht er Optimierungsmöglichkeiten: in Bezug auf die Digitalisierung zum Beispiel. Vorausschauend Hauswirtschaften, ohne die Gemeinde „kaputtzusparen“ – dafür möchte Thomas Höffmann als Bürgermeister stehen.

Die Dorfschulen erhalten, die Einzugsbereichen für die Grundschulen Garrel und Tweel anpassen, um den Hauptort zu entlasten und Tweel – auch baulich – zu stärken, referiert Höffmann in Bezug auf den Bildungsstandort. Sollten Kapazitäten nicht genügen, müsse über einen weiteren Standort nachgedacht werden.

Die Außendarstellung und das Gemeindemarketing „muss sich verbessern“, erkennt Höffmann mit dem ihm eigenen Blick von Außen. Die Stärken müssten besser nach vorne gestellt werden. Das sei für die Wirtschaft wie für den Tourismus gleichermaßen entscheidend. Eine intensivere Zusammenarbeit mit dem Verbund Oldenburger Münsterland und dem Zweckverband Thülsfelder Talsperre hat er dabei im Blick. Dem Umweltschutz möchte Höffmann etwa durch Blühwiesen auf kommunalen Freiflächen größeren Raum geben.

Zudem fragt sich der verheiratete zweifache Familienvater, ob die Besetzung der Polizeistation in Garrel mit zwei Beamten noch genügt.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.