• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Fußball-Legende mit 60 Jahren gestorben
Diego Maradona ist tot

NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Kolpingfamilie: Position beziehen und Zukunft gestalten

11.12.2017

Garrel „Der Schutz der Sonntags- und Feiertagsruhe sollte und ist für uns als Kolpingwerk ein elementarer Bestandteil unseres christlichen Selbstverständnisses.“ Eine klare Absage erteilte August Lunte, Vorsitzender der Garreler Kolpingfamilie, am Sonntagmorgen anlässlich des Kolpinggedenktages den Planungen der Schlachtunternehmen Vion und Wernke (gehört zur Sprehe-Gruppe), am zweiten Weihnachtstag schlachten zu wollen. Dagegen hatte sich ein breites Bündnis gebildet, das auch das Kolpingwerk unterstützte. Zur Demonstration vor den Werktoren von Vion kommt es nun indes nicht mehr, weil die Unternehmen die Schlachtungen abgesagt hatten. Auch Pfarrer Paul Horst hatte in der Messe anlässlich des Kolping-Gedenktages die Feiertags-Schlachtungen zum Thema gemacht und betont, gemeinsam könne man etwas bewirken.

Viel Freude an der neuen Aufgabe gab Lunte beim gemeinsamen Frühstück im Restaurant Bürgerklause auch dem neuen Ständigen Diakon in der Gemeinde, Günter Hinxlage, mit auf den Weg. Zahlreiche Kolpingmitglieder hatte ihren Kolpingbruder nach Münster begleitet, wo er zum Ständigen Diakon geweiht worden war.

Langjährige Mitglieder geehrt

Insgesamt 20 Ehrungen konnte August Lunte in diesem Jahr vornehmen:

40 Jahre: Hermann-Josef Tholen, Martin Ahrling, Renate Hogeback, Franz-Josef Hogeback, Peter Deeben, Josef Dellwisch, Helmut Schönrock, Otto Behrens, Wilfried Schewe, Martin Behrens, Josef Nerkamp, Bärbel Dellwich, Wilfried Tebben, Heinz Burhorst

50 Jahre: Karl-Heinz Rechtien, Georg Wegmann und Robert Rempe

65 Jahre: Hubert Kemper, Josef Lübben und Josef Hogeback.

Neu aufgenommen worden sind in die Garreler Kolpingfamilie zwölf Mitglieder: Kristina und Kai Kaiser mit Jonas und Niklas, Matthias Varelmann, Bernadette Kallage, Alois und Anneliese Bohmann-Laing, Helga und Klaus Kampe, Manfred Kurhann und Hermine Kallage.

In seinem kurzen Rückblick referierte Lunte die Arbeiten am Kolping Freizeit Zentrum (KFZ) Pastorenbusch – ein „Pfund, mit dem wir wuchern können“. Vieles sei umgesetzt und erreicht worden. Dank gelte den vielen Helfern. Lunte ermunterte alle, sich bei den weiteren Arbeiten gerne einzubringen. Die erste Feuerprobe habe das KFZ bestanden, 2018 werde es Station auf der Schlemmertour des Radsportclubs Garrel am 1. Mai; zudem werde dort die Familienveranstaltung „Krambamboli on tour“ des Kolping-Landesverbandes Oldenburg am 3. Juni ausgetragen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Kolpingwerk beschäftigt derzeit verstärkt das Thema „Zukunft“: Unter dem Label „Kolping Upgrade“ laufen Gesprächen und Vorbereitungen. Mit der Zukunft befasst sich auch der Vorstand der Garreler Kolpingfamilie. Dazu seien eine Ist-Analyse durchgeführt und Schwerpunkte definiert worden, schilderte der Vorsitzende. Nun will der Vorstand in den Prozess des Kolpingwerks Deutschland einsteigen und daraus Erkenntnisse für die Garreler Kolpingfamilie gewinnen.

Zu guter Letzt lud August Lunte zur Mitgliederversammlung am 2. März ein. Dann gilt es auch, einen neuen Vorsitzenden zu wählen. Nach sechs Jahren als erster Vorsitzender steht August Lunte dann für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.