• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Mehr Geld für Essen in der Mensa

08.11.2018

Garrel Die Erhöhung schmeckte dem Schulausschuss: Dieser hat auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, dass das Essen in der Mensa der Oberschule Garrel für die Oberschüler künftig höher bezuschusst wird. Bislang zahlte die Gemeinde einen Beitrag von maximal 1000 Euro pro Halbjahr pauschal.

Die Kosten pro Essen beliefen sich auf 2,90 Euro. Eltern hatten zwei Euro zu zahlen. Diesen Preis möchte die Oberschule halten, obwohl der Anbieter gewechselt wurde. Allerdings hatte die Oberschule bei der Gemeinde beantragt, den Zuschuss künftig pro Essen zu zahlen – nämlich 90 Cent, analog zur Grundschule. Dadurch würde sich der Zuschuss der Gemeinde von bisher 2000 Euro jährlich auf rund 7560 Euro (bei kalkulierten 4200 Essen pro Halbjahr) erhöhen.

Die Umstellung soll rückwirkend zum 1. Juli umgesetzt werden, entschied der Schulausschuss dem Verwaltungsausschuss zum Beschluss.

Durch den Anbieterwechsel hatte sich der Anteil der Schüler, die in der Mensa essen, deutlich erhöht.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.