• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Planung Für Ganztagsschule In Garrel: Nun ist der Architekt gefragt

20.11.2019

Garrel Seit fast vier Jahren gibt es Bestrebungen, die Grundschule Garrel in eine Ganztagsschule umzuwandeln. Die Hoffnung auf üppige Zuschüsse sorgte dafür, dass die Planungen dafür erst in diesem Jahr wieder aufs Tapet gehoben wurden. Warum die nicht eher angegriffen worden sind, müssten sich die Kommunalpolitiker „selbstkritisch fragen“, sagte SPD-Ratsherr Tobias Bohmann.

Die Leiterin der Grundschule Garrel, Nicole Tiedeken, und der Kollege Lars Bünger von der Grundschule Tweel machten zu Beginn der Ratssitzung nochmals auf die Notwendigkeit aufmerksam, die Ganztagsschule einzurichten und forderten auf, „an einem Strang“ zu ziehen und sich an einen Tisch zu setzen. Sie schlugen vor, gemeinsam mit Vertretern der Verwaltung ein Beratungsangebot der Landesschulbehörde dazu zu besuchen – ein Angebot, dem Erster Gemeinderat Karl-Heinz Focken gerne nachkommen möchte. Die Hoffnungen auf eine kurzfristige Umsetzung konnte Focken allerdings nicht befriedigen: „Zwei, drei Jahre“ würden wohl noch ins Land ziehen.

Die Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Garrel, Monika Bohmann-Laing, nutzte ebenfalls die Einwohnerfragestunde, um die Politiker eindringlich aufzufordern, endlich die Umsetzung der Ganztagsschule anzugehen. Hintergrund: Der Förderverein hatte 2016 die Mittagsbetreuung von mittlerweile fast 60 Grundschülern als Übergangslösung übernommen. Dauerhaft sehe sich der Förderverein nicht dazu in der Zuständigkeit. „Möglichst schnell“ solle die Betreuung in andere Hände gegeben werden. Der Antrag des Fördervereins, die Gemeinde möge die Mittagsbetreuung komplett übernehmen, wurde auf der Ratssitzung allerdings nicht zur Abstimmung gestellt, wie Bohmann-Laing monierte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dafür beschloss der Gemeinderat einstimmig, bis zur Einrichtung der Ganztagsschule einen erhöhten Kostensatz von fünf Euro pro Kind und Betreuungstag dem Förderverein zu zahlen. Zudem werden die Kosten für die Verpflegung wie bisher mit 0,90 Euro je Mahlzeit bezuschusst. Zudem wird den Betreuungskräften ein höheres Gehalt (14,50 Euro) gezahlt. Das sei notwendig, um überhaupt qualifiziertes Personal zu bekommen, begründete der Förderverein. Zudem können nun so viele Kinder am Mittagessen teilnehmen, wie Kapazitäten gegeben sind.

Einigkeit herrscht auch in Rat und Verwaltung über die Einrichtung einer Ganztagsschule in Garrel, wurde offenkundig. Der Gemeinderat stimmte einhellig dafür, die Planungen „zeitnah“ anzuschieben, um die Voraussetzungen zu schaffen, bedeutet: Kurzfristig soll ein Architektenbüro beauftragt werden. Im Haushalt stehen 50 000 Euro an Planungskosten bereit. Denn der Verwaltungsausschuss hatte im Verwaltungsausschuss im Dezember 2017 entschieden, zunächst die baulichen Voraussetzungen zu schaffen.

Die Schule hatte bereits 2017 und 2018 darauf verwiesen, dass ein Erweiterungsbau notwendig ist. Besprechungsräume fehlen, das Lehrerzimmer ist zu klein. Das Mittagessen soll – so die Vorstellungen der Grundschule – entweder in einem multifunktionalen Gemeinschaftsraum eingenommen werden oder in einem Raum, der optional zur Mensa erweitert werden kann. Insgesamt sind die Baukosten mit rund 2,65 Millionen Euro beziffert.

Auch ein möglicher Anbau an der Mensa der Oberschule soll der Architekt berücksichtigen, sagte SPD-Ratsherr Tobias Bohmann. Bei den Überlegungen zur Einrichtung einer Ganztagsschule sollen auch die Grundschule Tweel sowie ein möglicher weiterer Grundschulstandort in Garrel berücksichtigt werden, beschloss der Rat.

SPD-Fraktionschef Paul Drees möchte die Umsetzung der Ganztagsschule beschleunigen, indem in Absprache mit Schule und Verwaltung Dringlichkeiten vergeben werden.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.