• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Grüne kritisieren Werkverträge

30.05.2017

Cloppenburg Scharfe Kritik an den aus ihrer Sicht nach wie vor unhaltbaren Zuständen bei der Behandlung und Unterbringung von osteuropäischen Werkvertragarbeitern hat Daniela Reim, Beraterin für mobile Beschäftigte in Niedersachsen, jetzt bei einem Expertentreffen zum Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen geübt. Häufig behielten Subunternehmer große Summen vom Lohn rechtswidrig für Kleidung, Miete und Werkzeug ein oder zahlten gar keinen Lohn aus.

Zu dem Treffen in Cloppenburg hatte die Kreistags- Gruppe Grüne/UWG die Bundestagsabgeordneten Peter Meiwald und Katja Keul sowie die Landtagsmitglieder Hans-Joachim Janßen und Thomas Schremmer (alle Grüne) eingeladen. Diese kritisierten die weiterhin defizitäre Rechtslage auf Bundesebene und zeigten sich einer Kooperation von Land und Kreisen bei zusätzlichen arbeitsrechtlichen Beratungsangeboten für Werkvertragarbeiter in Südoldenburg offen gegenüber.

Zudem nahmen als Experten aus der Region Matthias Brümmer (Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, Stephan Eisenbart und Audra Brinkhus-Saltys (beide Netzwerk für Menschenwürde in der Arbeitswelt) an dem Treffen teil. Letztere unterstrichen die Notwendigkeit einer Rechtsberatung für Werkvertragarbeiter.

Für die Gruppe Grüne/UWG stehen auch die Kommunen in der Verantwortung: Schließlich sei der Wohlstand der Region in Teilen auch auf Kosten der Werkvertragarbeiter erreicht worden. Obwohl seit Jahren über die Missstände geredet werde, sei bisher viel zu wenig passiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.