• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Politik: Hackstedt weiter Chef im Kreistag

04.11.2016

Cloppenburg Zum Start der Amtsperiode hat Landrat Johann Wimberg (CDU) am Donnerstagnachmittag den neuen Cloppenburger Kreistag im Kreishaus, Eschstraße 29, zu seiner konstituierenden Sitzung willkommen geheißen. In der Begrüßung bat Wimberg die Mandatsträger für die vor ihnen liegenden fünf Jahre um „eine gedeihliche Zusammenarbeit, die den Bürgern im Kreis Cloppenburg dient“.

Bei einer Stimmenthaltung votierte das Gremium für den Geschäftsführer des CDU-Kreisverbandes Cloppenburg, Bernhard Hackstedt als Vorsitzenden. Seine Stellvertreterin ist Johanna Hollah (CDU), die ebenfalls bei einer Enthaltung gewählt wurde.

Den Vorsitz der 29-köpfigen CDU-Mehrheitsfraktion übernimmt Hans Götting. Die über zehn Sitze verfügende SPD-Fraktion führt Johann Meyer. Jeweils drei Mandate haben die Fraktion FDP/Tabeling, die der Liberale Yilmaz Mutlu leitet, sowie B’90/Grüne mit Dr. Irmtraud Kannen an der Spitze. Für die mit zwei Sitzen vertretene AfD spricht Dirk Büscher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Wahl der drei stellvertretenden Landräte hatten sich die im Kreistag vertretenen Parteien auf eine gleichberechtigte Position der zukünftigen Amtsinhaber geeinigt. Landrat Johann Wimberg vertreten Marlies Hukelmann und Hermann Schröer, die bei 14 Enthaltungen beziehungsweise 13 Enthaltungen jeweils die Mehrheit der Kreistagsabgeordneten hinter sich bringen konnten. Zur Abstimmung um den dritten Stellvertreter hatte die SPD mit Stefan Riesenbeck einen Gegenkandidaten zu Bernhard Möller (CDU) ins Rennen geschickt. Möller erhielt 30 Stimmen. Für Riesenbeck votierten 16 Mandatsträger.

In den neben Landrat Wimberg aus zehn stimmberechtigten Kreistagsabgeordneten beziehungsweise deren Stellvertretern bestehenden Kreisausschuss entsendet die CDU sechs Mitglieder. Die SPD kommt auf zwei Mandate, während die Gruppen FDP/Tabeling und B’90/Grüne jeweils eine Stimme haben. Die AfD verfügt im Kreisausschuss über ein „Grundmandat“ ohne Stimmrecht.

Zwei von Fabian Wesselmann vorgestellte Anträge der Fraktion B’90/Grüne, die eine Änderung der Geschäftsordnung sowie die Bildung eines Ausschusses für allgemeine Angelegenheiten betrafen, verwies der Kreistag zur Erörterung in die Fraktionen. Eine Entscheidung darüber soll in der nächsten Kreistagssitzung am 20. Dezember fallen.

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.