• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Umweltminister schaut sich Baumsterben an

13.06.2019

Hoheging Der niedersächsische Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Olaf Lies (SPD) wird sich am Freitag in Hoheging vom Dorfverein Hoheging/Kellerhöhe/Bürgermoor über das Problem der fallenden Grundwasserstände und dem aus Sicht des Vereins damit zusammenhängenden Baumsterben am Baumweg in Hoheging informieren. Der Minister wird um 16 Uhr am Pfarrheim ankommen.

Der Besuch des Umweltministers ist von den Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley (Garrel) und Christoph Eilers (Cappeln, beide CDU) vorbereitet worden. Sie haben dem Minister alle relevanten Unterlagen zur Verfügung gestellt und werden im Pfarrheim vor geladenen Gästen kurze Statements abgeben. Emstek Bürgermeister Michael Fischer wird die Sachlage schildern.

Unmittelbar danach ist vorgesehen, dass Lies Stellung nimmt zur Präsentation des Bürgermeisters und den Abgeordneten-Statements. Der Dorfverein hofft auch auf eine persönliche Einschätzung in der Sache. Danach geht es dann mit dem Bus zur Brunnenanlage.

Hintergrund ist die seit 1975 für den Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband laufende Erlaubnis zur Förderung von Grundwasser am Baumweg in Hoheging. Gefördert werden dürfen demnach bis zu fünf Millionen Kubikmeter Grundwasser pro Jahr für das Wasserwerk in Großenkneten. Diese Erlaubnis in unbefristet erteilt, jedoch mit der Auflage, „in der Zukunft“ ein wasserrechtliches Genehmigungsverfahren zu beantragen, was seit der Erlaubnis vor 45 Jahren bis heute nicht geschehen ist. Solange 2,5 bis unter 3 Millionen Kubikmeter gefördert worden sind, waren in Natur und Landschaft keine Schäden erkennbar. Nachdem vor Jahren die Fördermenge auf 4 Millionen Kubikmeter erhöht worden ist, sind die Schäden in der Natur und Landschaft nicht mehr zu übersehen, argumentiert der Dorfverein.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.