• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Imkerei: Im Mais keine Nahrung für Bienen

10.03.2012

ELLERBROCK Ehrungen und Neuwahlen bestimmten den Ablauf der Jahreshauptversammlung des Imkervereins Friesoythe und Umgebung. Der Vorsitzende Herbert Janssen schilderte im Vereinslokal Laing in Ellerbrock von der Situation im abgelaufenen Imkerjahr.

Im vergangenen Frühjahr habe es bei vielen Imkern Völkerverluste gegeben, ansonsten sei die Frühjahrsentwicklung sehr gut gewesen. Insgesamt bewertete der Vorsitzende die Honigernte aber als nicht zufriedenstellend. Auf der Sitzung wurde deutlich, dass der Verein weiterhin bestrebt ist, großen Wert auf die Förderung der Zucht und Gesunderhaltung der Völker zu legen. Bei den Wahlen wurden der Vorsitzende Herbert Janssen und der zweite Vorsitzende Hermann Olliges einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Ulrich Schumacher, Siegfried Gnodtke und Günther Schlarmann mit der Silbernen Ehrennadel und einer Urkunde des Deutschen Imkerbundes ausgezeichnet.

Waldemar Müller erhielt die Bronzene Anstecknadel für 15-jährige Mitgliedschaft. Janssen dankte allen für ihr Engagement zugunsten der Bienen, die für Natur und Umwelt so wichtig seien. Gleichzeitig wurden die immer größer werdenden Maisflächen beklagt, in denen Bienen keine Nahrung fänden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.