• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Kampfabstimmungen nicht ausgeschlossen

06.04.2016

Lastrup Die Lastruper CDU stellt die Weichen für die Kommunalwahl am 11. September. In zehn Versammlungen sollen die Kandidaten gefunden werden, die am 18. Mai von der Mitgliederversammlung im „Landhaus“ in Lastrup ins Rennen geschickt werden. Nach Aussagen der Gemeindeverbandsvorsitzenden Johanna Hollah ist im Moment noch ganz viel unklar. Sicher ist zunächst nur, dass Ratsvorsitzender Aloys Landwehr nach 20-jähriger Ratstätigkeit und Schulausschussvorsitzende Annette Balgenort, die dem Gremium seit zehn Jahren angehört, nicht erneut antreten. Auch bei der Kandidatur für den Kreistag ist nichts entschieden. Hier hat allerdings der langjährige Abgeordnete Alfons Brinker signalisiert, nicht erneut zur Wahl zu stehen.

Die Kandidatenkür beginnt am heutigen Mittwoch um 19 Uhr mit einem Treffen der Jungen Union, die eigene Kandidaten ins Rennen schicken möchte. Ebenfalls heute diskutiert Hammel-Oldendorf ab 20 Uhr in der Schule in Hammel über den Vertreter.

Die Hemmelter bestimmen am Sonntag, 10. April, ab 11.30 Uhr bei „Schewe“ ihre Bewerber und am Dienstag, 12. April, die Schnelter bei „Einhaus“ und die Kneheimer bei „Bokern“, wer den Ort im Kommunalparlament vertreten soll. In Schnelten dürfte Maria Lübke weitermachen. Kneheim, das zurzeit mit Marianne Brand im Rat präsent ist, sucht weitere Kandidaten. Die CDU-Mitglieder aus Hamstrup und Norwegen wollen am 13. April ab 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Hamstrup Sandra Obermeyer und Bernd Wilken erneut aufstellen. Donnerstag, 14. April, fällt ab 20 Uhr bei „Zumdohme“ die Entscheidung für Suhle und Hammesdamm.

Am Montag, 18. April, treffen sich die Roschardener um 20 Uhr bei „Jakobi“. Hier dürfte Georg Rüter erneut aufgestellt werden. Spannend wird es am Dienstag, 19. April, um 20 Uhr im „Landhaus“: In Lastrup gibt es dem Vernehmen nach viele Kandidaten. Den Abschluss der Ortsversammlungen macht Matrum-Timmerlage am Mittwoch, dem 20. April, ab 20 Uhr im Schützenhaus.

„Wir haben das Glück, dass wir viele interessierte und qualifizierte Bewerber haben. Dadurch kann es in einigen Wahlbezirken sogar zu Kampfabstimmungen kommen“, so Johanna Hollah.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.