• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Kindergärten stehen im Mittelpunkt

20.03.2006

[SPITZMARKE]BARßEL BARßEL/KEI - Die Kindergärten in der Gemeinde Barßel stehen heute im Mittelpunkt der Sitzung des Ausschusses für Jugend und Soziales. Die öffentliche Sitzung im Rathaus beginnt um 17.30 Uhr.

Unter anderem geht es um die Einrichtung einer Integrationsgruppe im Kindergarten St. Anna in Neuland. Für eine solche Einrichtung, so heißt es in den entsprechenden Ausschussunterlagen, lägen bereits jetzt vier Anmeldungen vor. Der Kindergarten wünscht sich die Einrichtung zum 1. August dieses Jahres.

Um die Tagesbetreuung von Kindern unter drei Jahren geht es bei der Einrichtung einer Kinderkrippe beim Kindergarten „Die Arche“ in Elisabethfehn. Die Angliederung einer solchen Gruppe bietet sich für den Elisabethfehner Kindergarten an, da hier bereits ein Mittagstisch und eine Nachmittagsgruppe existieren.

Die Einrichtung einer so genannten Interessengruppe an zwei Tagen in der Woche hat der Kindergarten St. Marien Harkebrügge gestellt. Außerdem geht es um die Einrichtung einer Tagesgruppe im Kindergarten Barßel und einer Nachmittagsgruppe im St.-Anna-Kindergarten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.