• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Kindergarten-Neubau: Kita-Streit mobilisiert 150 Demonstranten

03.06.2014

Cloppenburg Mehr als 150 Kinder, Eltern, Großeltern und Mitarbeiter der katholischen Kindertagesstätten St. Andreas und St. Augustinus haben am Montag in der Cloppenburger Innenstadt für einen raschen Neubau der Kindertagesstätte St. Andreas protestiert. Mit Pfeifen, Tröten und Protestplakaten zogen sie vom LzO-Platz zunächst zum katholischen Pfarrbüro „Forum“ an der Sevelter Straße und dann zum Rathaus.

Wie berichtet, streiten sich Stadtverwaltung, Offizialat und Kirchengemeinde seit Wochen darüber, wer für ein Kostendefizit von 187 000 Euro aufkommen soll, das bereits vor Baubeginn entstanden ist. Der städtische Anteil ist durch einen Ratsbeschluss und den Baukosten-Index nach Mindest-Standards gedeckelt. Das Offizialat erklärt im Namen ihres Architekten, dass der Neubau mit der bewilligten Summe nicht zu realisieren sei.

Weil das Thema inzwischen auch in der Politik Gewicht bekommen hat, hatten alle im Rat sitzenden Parteien mindestens einen Vertreter zur Demo geschickt. Dazu kamen noch Dechant Bernd Strickmann und Kirchenprovisor Horst Zapatka sowie der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Andreas Krems.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Je länger sich der Neubau des St.-Andreas-Kindergartens verzögert, desto schlechter stellt sich auch die Situation bei der dann folgenden Sanierung des St.-Augustinus-Kindergartens dar. Denn erst wenn die Andreas-Kinder das Übergangsquartier Andreas-Pfarrheim wieder verlassen haben, können die Mädchen und Jungen aus dem Gemeindeteil St. Augustinus dort einziehen.

 Im Anschluss an die Demo empfing Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese (56/CDU) die Andreas-Elternvertreter Anne Linschmann und Frank Jakubeit, Carina Meyer vom Stadtelternrat und den 2. Vorsitzenden des Kindergarten-Fördervereins, Klaus Diekmann, zu einem Gespräch im Rathaus.

->  


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwt.tv/cloppenburg 

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.