• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

ÄRGER: Kleider bleiben im Schnee liegen

14.03.2006

HARKEBRüGGE In Harkebrügge sind die Altkleidersäcke liegen geblieben. Das DRK bietet jetzt einen neuen Abholtermin an.

von daniela dinstbier HARKEBRÜGGE - Dass die blauen Säcke jetzt in der Garage stehen, ärgert Iris Meyer aus Harkebrügge. Denn eigentlich sollten sie bereits am vergangenen Sonnabend abgeholt werden. Der Kreisverband Cloppenburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hatte auch in der Gemeinde Barßel zu Kleiderspenden aufgerufen. Doch der Wagen, der die Säcke abholen sollte, kam nicht in den Achtern Hasenkamp. Und auch an der Wiesenstraße wurden die Spenden nicht eingesammelt. Dort hatten sich die Anwohner sogar die Mühe gemacht, die Säcke an die Dingenbergstraße zu stellen und mit einem Schild für das DRK zu versehen.

„Als die Säcke gegen 19 Uhr immer noch nicht abgeholt waren, habe ich sie in die Garage gestellt. Jetzt muss ich sie selbst zum Altkleidercontainer bringen“, ärgert sich Meyer. Gemeinsam mit ihren beiden Töchter hatte die 34-Jährige die Kleiderschränke ausgemistet, um Bedürftigen mit der Spende eine Freude zu machen. „Manche der Kleidungsstücke sind noch so gut erhalten, dass wir sie nur schweren Herzens weggegeben haben. Aber scheinbar wird die Kleidung nicht mehr benötigt“, so Meyer, die selbst einmal beim Jugend-DRK aktiv gewesen war und die Plastiksäcke für die Altkleidersammlung verteilt hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Per Zeitungsanzeige hatte der Kreisverband des DRK in der vergangenen Woche auf die Sammlung aufmerksam gemacht – mit einem falschen Datum, das später korrigiert wurde. Deshalb war Familie Meyer zunächst verunsichert, ob sie die Kleiderspende zum richtigen Termin vor die Tür gestellt hatte. Doch der stimmte, nur das DRK kam nicht.

„Wir können uns nur dafür entschuldigen, dass die Spenden in Harkebrügge liegen geblieben sind. Das ist nicht richtig“, gesteht der Geschäftsführer des Kreisverbandes Cloppenburg, Rainer Feldhaus, auf Anfrage der NWZ ein. Damit die Einwohner von Harkebrügge nicht auf den gepackten Altkleidersäcken sitzen bleiben, bietet Feldhaus einen neuen Abholtermin an. „Wir werden am kommenden Sonnabend, 18. März, ganz sicher durch Harkebrügge fahren und die Spenden einsammeln. Wie üblich sollen die Anwohner die Kleidersäcke bis 9 Uhr an die Straße stellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.