• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

CDU setzt auf frischen Wind

07.05.2018

Kreis Cloppenburg /Löningen Jünger, moderner, weiblicher: So soll der CDU-Kreisverband Cloppenburg sein. Frischer Wind für die Partei, die aus den Niederlagen der Bürgermeisterwahlen im Saterland und in Essen gelernt haben will. Den ersten Schritt in diese Richtung wurde beim Parteitag am Samstag in der Gaststätte Lüdeke-Dalinghaus in Böen mit der Wahl eines neuen Vorstandes gemacht.

Künftig leitet Silvia Breher als Nachfolgerin von Franz-Josef Holzenkamp, der nicht zur Wiederwahl angetreten war, als Vorsitzende die Geschicke beim Kreisverband. Sie wurde bei einer Enthaltung und fünf Nein-Stimmen mit 101 Stimmen gewählt. Stellvertretende Vorsitzende ist Patricia Greten (26) aus Essen. Die Rechtsreferendarin leitete vor der Bürgermeisterwahl in ihrem Heimatort kommissarisch den Gemeindeverband und konnte 103 Delegierte von sich überzeugen. Jan Helmers wurde genauso wie Hermann Schröer mit 95 Ja-Stimmen zum weiteren Stellvertreter gewählt.

Franz-Josef Holzenkamp und Silvia Breher BILD: Mareike Wübben

Parteitag stellt weichen neu

Als Schatzmeister wurde Jürgen Focke (Cloppenburg) wiedergewählt, Schriftführer ist Marvin Backhaus (21, Garrel), Mitgliederbeauftragter wird Rasmus Braun (39, Friesoythe). Rechnungsprüfer sind Edmund Sassen und Franz-Josef Behrens.

Der Kreisverband wählte insgesamt 16 Beisitzer: Hans Geesen (Barßel), Thomas Hülskamp (Bösel), Sandra Dieckmann-Ovelgönne (Cappeln), Prof. Dr. Marco Beeken (Cloppenburg), Heinz Janßen (Emstek), Dirk Koopmann (Garrel), Christian gr. Austing (Lastrup), Gerhard Einhaus (Lindern), Hans Götting (Löningen), Thorsten Lübbers (Molbergen), Silke Kumar (Saterland), Ursula Bernhardt (Mittelstandsvereinigung), Iris Hones (Frauenunion) und Michael Hülsmann (Junge Union).

Helmers aus dem Saterland ist 25 Jahre alt, Hermann Schröer (64) aus Cloppenburg machte seine Rolle „als Senior“ im Vorstand schmunzelnd in seiner Vorstellung deutlich. Auch Silvia Breher stellte sich den 107 anwesenden Delegierten vor. Sie stellte klar, dass die Stärke der CDU kein Selbstläufer im Kreis mehr sei und die Partei für ihre Stärke etwas tun müsse. Sie wolle die CDU als Teamplayerin im Vorstand weiter noch vorne bringen und beispielsweise mit neuen Veranstaltungsformaten die Christdemokraten präsenter machen.

Dazu solle der Vorstand weiblicher werden, um verstärkt Frauen für die Partei zu gewinnen. Auch solle das Leitungsgremium jünger und moderner werden. „Alle gemeinsam packen wir es an“, warb Breher für sich und den neuen Weg. Unterstützung erhielt Breher dann zusammen mit allen vorgeschlagenen Vorstandsmitglieder.

Dass sich die Partei erneuern muss, sah auch der scheidende Kreisvorsitzende und ehemalige Bundestagsabgeordnete Franz-Josef Holzenkamp als notwendig an. Deswegen wolle er nicht wieder kandidieren, führte er zu Beginn der Veranstaltung aus.

„Ich bin stolz auf die zehn Jahre als Kreisvorsitzender. Wir haben einiges bewegt. müssen aber auch aus Niederlagen lernen und uns selbstkritisch hinterfragen. Wir müssen wieder stärker als Kümmerer-Partei wahrgenommen werden.“

Er blickte auf einen guten Bundes- und Landtagswahlkampf und die jüngsten Bürgermeisterwahlen zurück. Kritisch beleuchtete er die Stimmverluste der Christdemokraten und warb dafür, dem Vertrauensverlust aufgrund von Unsicherheiten in der Bevölkerung entgegenzutreten. Holzenkamp habe sein Amt gerne ausgeübt, er dankte besonders dem Kreisgeschäftsführer Bernhard Hackstedt für das loyale Vertrauensverhältnis. Holzenkamp: „Ich gehe nicht mit Wehmut. Manchmal muss man Türen zu machen, damit sich andere öffnen.“ Die 107 Delegierten dankten ihm mit lang anhaltendem, stehendem Applaus und einem Präsent.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.