• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Kreistag steht Umbruch bevor

26.08.2011

CLOPPENBURG Am 11. Oktober ist für Gerhard Höffmann Schluss: Der Vorsitzende des Kreistages wird an diesem Tag seine letzte Sitzung leiten, und zwar an ungewohnter Stelle: Aufgrund einer Parallelveranstaltung wurde die letzte Sitzung in die Cloppenburger Stadthalle verlegt. Noch einige Weichen werden gestellt, wie die Erweiterung des Kreishauses, dann endet für Höffmann nach 30 Jahren im Kreistag eine Ära.

So ungewiss der Wahlausgang am 11. September auch ist: Klar ist schon jetzt, dass es einen Umbruch im Kreistag geben wird. Denn von den 48 Kreistagsmitgliedern stehen 15 nicht mehr zur Wahl. In der CDU-Fraktion scheiden zwölf der insgesamt 33 Kreistagsmitglieder aus, mehr als 36 Prozent: Karl-Heinz Bley, Garrel, Theodor Borgmann, Emstek, Johannes Geesen, Barßel, Hubert Hannöver, Lastrup, Christa Huster-Klatte, Klein Roscharden, Karl-Heinz Krone, Ikenbrügge, Ursula Meyer, Emstek, Ludger Niehaus, Peheim, Heinrich Schwarte, Liener, Wilhelm Tellmann, Sedelsberg, und Siegfried Wichmann, Sevelten.

Bei den Sozialdemokraten (acht Sitze) scheiden mit Wilhelm Freye (Cloppenburg) und Alois Niemann (Benstrup) zwei Kreistagsmitglieder aus. In den Reihen de Unabhängigen hat sich lediglich Paul Korthals, Sedelsberg, nicht erneut aufstellen lassen.

Mit welcher Sitzverteilung sich der Kreistag in seiner Sitzung am 3. November konstituieren wird, entscheidet sich nach der Wahl am 11. September. Bei den Wahlen 2006, bei der Landrat Hans Eveslage mit 80,3 Prozent der abgegebenen Stimmen für acht weitere Jahre an die Spitze der Kreisverwaltung gewählt wurde, gaben 54,5 Prozent der wahlberechtigten Einwohner des Landkreises Cloppenburg ihre Stimmen ab. Die Dominanz der Christdemokraten fiel mit 67,9 Prozent deutlich aus, wenn auch etwas geringer als noch 2001 (minus 2,6 Prozent). Die Sozialdemokraten erreichten 17,6 Prozent und verloren damit einen Sitz (8). Die FDP konnte mit 5,2 Prozent dazugewinnen, verharrten aber bei zwei Sitzen. Bündnis 90/Die Grünen erreichten mit 3,4 Prozent ebenfalls zwei Sitze, 2001 waren es 3,0 Prozent.

Erstmals in den Kreistag eingezogen waren 2006 drei Wählergemeinschaften: die UWG in Cloppenburg mit Constanze Korfhage, die Bürger-Fraktion Barßel mit Johannes Loots und die Unabhängige Wählergemeinschaft Saterland mit Paul Korthals. Korfhage und Loots haben sich erneut für die Wahl zum Kreistag aufstellen lassen. Bei den Grünen wollen Gudrun Lüdders und Josef Dobelmann weiter mitmischen, ebenso wie Peter Friedhoff und Martin Meinerling für die FDP.

Als älteste Kandidatin um einen Sitz im Kreisparlament geht Marianne Fugel (Jahrgang 1944) für die Christdemokraten aus Scharrel ins Rennen. Jüngster Kandidat – Jahrgang 1993 – um einen Kreistagssitz ist Fabian Wesselmann für Bündnis 90/Die Grünen aus Lastrup.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.