NWZonline.de Region Cloppenburg Politik

Leader-Programm Soesteniederung: Spannende Projekte werden im Kreis Cloppenburg gefördert

20.04.2021

Landkreis Cloppenburg 2,1 Millionen Euro. So hoch ist die Summe an EU-Fördergeldern, die über das Leader-Förderperiode von 2014 bis 2020 in über 40 Projekte im Landkreis Cloppenburg investiert wurde. „Nun werden von der EU weitere Fördergelder für die Jahre 2021 und 2022 zur Verfügung gestellt“, teilte Michaela Nitsche mit. Sie ist beim Landkreis Cloppenburg zuständig für das Leader-Regionalmanagement im Bereich der Soesteniederung. Bei Leader handelt es sich um ein EU-Förderprogramm zur nachhaltigen Entwicklung ländlicher Räume, das gemeinwohlorientierte Projekte der Ortsentwicklung und -gestaltung, im Klima- und Umweltschutz, in der Kultur und im Tourismus sowie in der wirtschaftlichen Entwicklung unterstützt. 30 bis 75 Prozent der Kosten eines Projektes werden gefördert – maximal 100 000 Euro.

Im Landkreis profitieren die Städte Cloppenburg und Friesoythe sowie die Gemeinden Bösel, Cappeln, Emstek, Garrel, Molbergen und Saterland von dem Angebot, da sich die Kommunen im Bereich der Soesteniederung befinden. Es können öffentliche und private Projektträger, wie zum Beispiel Vereine, gefördert werden. „Das Gute ist, dass nicht in Brüssel entschieden wird, wer unterstützt wird, sondern hier vor Ort von einer lokalen Aktionsgruppe, die aus kommunalen Vertretern und aus Wirtschafts- und Sozialpartnern besteht“, betont Nitsche.

So ist sie schon sehr gespannt auf die Umsetzung des Projektes der Einrichtung eines Kommunalen Kinos in Friesoythe durch den Mühlenverein Friesoythe. Auch die Umsetzung der Landdiskothek „Sonnenstein“ im Museumsdorf Cloppenburg sei ein herausragendes Projekt gewesen. Zu diesen beiden positiven Beispielen gesellen sich weitere geförderte Projekte wie der Erlebnispfad an der Thülsfelder Talsperre, die Anlegung eines Baumlehrpfades, der Dorfplatz Cappeln, die Museumsschmiede Gehlenberg, der Waldspielplatz in Dwergte oder der Generationenpark Emstek.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der nächste Stichtag für Anträge ist der 3. Mai 2021. Wer eine Projektidee hat, kann sich an Michaela Nitsche unter Telefon   04471/15272 oder per E-Mail m.nitsche@lkclp.de wenden.


Mehr Infos unter   www.lkclp.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.